Navigation

Weitere Informations- und Fördermöglichkeiten

Einleitung

Wir bieten Ihnen einen Überblick über eine Auswahl weiterer Förder- und Informationsangebote sowie Finanzierungsangebote der Bundesregierung und anderer Akteure, die Sie bei Ihrem Auslandsgeschäft unterstützen.

Förderdatenbank des Bundes

Mit der Förderdatenbank des Bundes im Internet gibt die Bundesregierung einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union. Das Fördergeschehen wird unabhängig von der Förderebene oder dem Fördergeber nach einheitlichen Kriterien und in einer konsistenten Darstellung zusammengefasst.

www.foerderdatenbank.de

Machbarkeitsstudien

Die DEG finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) Machbarkeitsstudien von deutschen oder anderen europäischen Unternehmen mit, die der Vorbereitung entwicklungspolitisch sinnvoller Investitionen dienen.

www.deginvest.de

Beratungsförderung

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) betreut im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Förderung unternehmerischen Know-hows für kleine und mittlere Unternehmen sowie freie Berufe durch Unternehmensberatungen. Mit dieser Beratungsförderung können Unternehmen sowie Angehörige der freien Berufe, die seit mindestens einem Jahr am Markt tätig sind, einen Zuschuss zu den Kosten erhalten, die ihnen durch die Inanspruchnahme einer Beratung entstehen.

www.bafa.de

Klimapartnerschaften

Im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) verantwortet die DEG das Programm "Klimapartnerschaften mit der Wirtschaft". Ziel ist es, den Privatsektor als zusätzlichen Akteur für den Klimaschutz in Entwicklungs- und Schwellenländern zu mobilisieren. Im Fokus steht die Förderung des Technologie und Know-how-Transfers zur Unterstützung des Aufbaus einer klimaschonenden Wirtschaft.

www.deginvest.de/Klimapartnerschaften

Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft

develoPPP.de richtet sich an Unternehmen, die in Entwicklungs- und Schwellenländern investieren und dabei ihr unternehmerisches Engagement nachhaltig gestalten wollen. DEG, GIZ und sequa unterstützen Unternehmen dabei, ihr Engagement zu planen, zu finanzieren und vor Ort umzusetzen.

www.developpp.de

CLIENT II - Internationale Partnerschaften für nachhaltige Innovationen

Die Fördermaßnahme „CLIENT II - Internationale Partnerschaften für nachhaltige Innovationen“ ist eine Weiterentwicklung der Fördermaßnahme „CLIENT“. Sie fördert internationale Partnerschaften im Klima-, Umwelt- und Energiebereich. Damit liefert sie einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung des Rahmenprogramms „Forschung für Nachhaltige Entwicklung“ (FONA³) und bündelt die wirtschaftsorientierten internationalen Forschungsaktivitäten erstmalig unter dieser Dachmarke.

www.fona.de/client_II

Publikationen der Germany Trade and Invest (GTAI)

Die Germany Trade and Invest (GTAI), Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland für Außenwirtschaft und Standortmarketing, stellt eine große Auswahl verschiedener Publikationen zu verschiedenen Auslandsmärkten zur Verfügung. Folgende Publikationsreihen stehen zur Verfügung:

Branche Kompakt
Wirtschafttrends
Projekte und Ausschreibungen

iXPOS

iXPOS ist das Portal der deutschen Außenwirtschaftsförderung, an dem alle wichtigen Akteure beteiligt sind. Die Mitgliedsorganisationen präsentieren hier ihre Veranstaltungen, Förderangebote und andere Dienstleistungen für kleine und mittelständische Unternehmen.

www.ixpos.de

dena

Als Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme ist die dena (Deutsche Energie-Agentur) auch im Ausland aktiv. Ziel ist es, die Energiewende als internationale Herausforderung anzugehen, Technologien und Know-how aus Deutschland zu vermitteln, an die Bedingungen vor Ort anzupassen und Effizienzmärkte zu entwickeln.

www.dena.de

EZ-Scouts

Mit der Entsendung von sogenannten EZ-Scouts stellt das BMZ deutschen Unternehmen fachkundige Berater mit entwicklungspolitischem Know-how zur Verfügung. Als Ansprechpartner zu Themen der Entwicklungszusammenarbeit arbeiten sie in Wirtschaftsverbänden, Ländervereinen, Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern.

www.bmz.de/ez-scouts

AKA-Ausfuhrkreditgesellschaft mbH

Als Sekundärmarktinstitut unterstützt die AKA Bank primär ihre Gesellschafterbanken - und damit indirekt die von diesen betreuten Exporteure sowie deren Vertragspartner im Ausland - bei der Realisierung und gegebenenfalls Optimierung von internationalen Handelsfinanzierungen.

www.akabank.de

Auslandsgeschäftsabsicherung der Bundesrepublik Deutschland

Die Bundesregierung unterstützt mit den Förderinstrumenten Exportkredit- und Investitionsgarantien sowie den Garantien für Ungebundene Finanzkredite die Auslandsaktivitäten der deutschen Wirtschaft und sichert dadurch Wachstum und Arbeitsplätze. Hierfür übernimmt die Bundesrepublik wirtschaftliche und politische Risiken aus Exportgeschäften und bei Projekten zur Sicherung der deutschen Rohstoffversorgung sowie politische Risiken bei Auslandsinvestitionen.

www.agaportal.de

KfW IPEX-Bank

Die KfW IPEX-Bank unterstützt die deutsche und europäische Wirtschaft mit ihren Projekt- und Exportfinanzierungen. Expertenwissen macht die KfW IPEX nicht nur zu einem starken Finanzierungspartner für die Wirtschaft, sondern auch zu einem gefragten Gesprächspartner für die Politik. So ebnet das Kreditinstitut deutschen Unternehmen den Weg in schwierige Länder und trägt damit zum Erfolg der Exportwirtschaft bei.

www.kfw-ipex-bank.de

Investitionsbank Berlin

Sie haben ein kleines oder mittleres Unternehmen mit Sitz und /oder Betriebstätte in Berlin und wollen für Ihre Produkte oder Dienstleistungen im Ausland neue Märkte erschließen? Um Ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, fördert die Investitionsbank Berlin Sie mit einem Zuschuss, um neue Märkte zu erschließen.

https://www.ibb.de

Investitionsbank des Landes Brandenburg

Die ILB unterstützt mit dem Förderprogramm die Internationalisierung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) durch Markterschließung im Ausland und die Teilnahme an Messen im In-und Ausland. Das Förderprogramm basiert auf einer Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg.

www.ilb.de

Euler Hermes

Die Euler Hermes SA ist Weltmarktführer für Kreditversicherung, zudem die führende europäische Gruppe in der Kautionsversicherung und im Forderungsmanagement.

www.euler-hermes.de