Navigation

Marktanalysen 01.06.2017 - Gebäudeeffizienz

Vereinigte Arabische Emirate und Katar: Energieeffizienz und Erneuerbare Energien in Gebäuden AHK-Zielmarktanalyse

Einleitung

Für die Realisierung der Bauprojekte in allen Bereichen in den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem Emirat Katar werden Know-how und Produkte benötigt. Unter Berücksichtigung der aufkommenden Standards und Vorschriften für energieeffiziente Dienstleistungen und Produkte haben deutsche Unternehmen hier gute Chancen.

  • Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Gebäudeeffizienz, Solarenergie
  • Zielmarkt: Vereinigte Arabische Emirate, Katar
  • Zielregion: Asien, Vorderasien, Naher und mittlerer Osten, MENA-Region
Cover der Zielmarktanalyse

Die Vereinigten Arabischen Emirate und das Emirat Katar haben mit der Expo 2020 in Dubai und der FIFA-Weltmeisterschaft 2022 weltweite Aufmerksamkeit erhalten. In dem Zusammenhang wird auch das Thema Energieeffizienz vorangetrieben. Während die Themen Nachhaltigkeit und der Bau einer Smart City im Rahmen der Expo 2020 Schwerpunktthemen sind, plant Katar 2022 eine CO2-neutrale Fußballweltmeisterschaft. In beiden Ländern ist der Markt der energieeffizienten Gebäudetechnik noch in der Entstehungsphase. Es sind allerdings erste Ansätze eines Umdenkens zu verzeichnen, und erste Fokusprojekte wurden in der Region bereits realisiert.

In Doha/Katar wurde mit dem neuen Stadtzentrum ein traditioneller katarischer Baustil mit moderner Technologie kombiniert, das sogenannte Mashreib Projekt. Der Schwerpunkt wird im Rahmen des Projektes auf Nachhaltigkeit gelegt Das Projekt wurde nach der LEED-Zertifizierung geplant, und alle Gebäude sollen eine Gold-Einstufung erhalten. Damit hat Mashreib die weltweit größte Anzahl LEED-zertifizierter Gebäude.

In den VAE ist ebenfalls neben der bekannten Masdar City ein Trend zu energieeffizienten Gebäuden zu verzeichnen. Beispiele dafür sind die Dubai Sustainability City, der Midfield Terminal in Abu Dhabi oder der Bau des Louvre-Museums. Im Zentrum steht allerdings der öffentlichen Sektor. Vor dem Hintergrund hoher staatlicher Energiesubventionen und der Tatsache, dass die Mehrzahl der ausländischen Gastarbeiter keinen privaten Immobilienbesitz hat, ist der Anreiz, energieeffiziente Maßnahmen umzusetzen im Vergleich zu den meisten westlichen Industrienationen gering. Darüber hinaus sind beide Märkte sehr preissensitiv.

Dennoch zeichnen die Einführung von Baustandards in beiden Ländern, von internationalen Standards bis hin zu lokalen Standards (Estidama, GORD etc.), einen neuen Trend ab.

Daraus resultieren Absatzmöglichkeiten für Produkte und Technologien in der Bautechnik (Dämmung, Fenster; Türen und Fassaden), Klimatechnik (Lüftungs- und Kühlsysteme), Schattierungstechnik und Energieschirme, Beleuchtungstechnik sowie Mess- und Steuerungsgeräte. Deutsche Produkte genießen aufgrund ihrer guten Qualität und dem Ansehen Deutschlands im Bereich erneuerbare Energien und Energieeffizienz einen sehr guten Ruf.

Weiterführende Informationen

  • AHK-Geschäftsreise

    Veranstaltung: Energieeffizienz und Erneuerbare Energien in Gebäuden in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Katar

    22.10.2017 –26.10.2017
    Katar

    Öffnet Einzelsicht