Navigation

Industrie- und Gewerbeeffizienz

Energieeffizienz in der ägyptischen Zement,- Glas- und Metallindustrie AHK-Geschäftsreise

Einleitung

Beginn: 28.01.2018
Ende: 01.02.2018
Ort: Kairo, Ägypten
Anwendungsfeld/ Technologie: Industrie- und Gewerbeeffizienz
Zielmarkt: Ägypten
Zielregion: Afrika, MENA-Region, Nordafrika

Vom 28. Januar bis 01. Februar 2018 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Energieeffizienz in der ägyptischen Zement,- Glas- und Metallindustrie“ nach Kairo statt.

Teilnahme

Auf der Fachkonferenz in Kairo zum Auftakt der Reise haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit ihre Produkte und Dienstleistungen dem ägyptischen Fachpublikum zu präsentieren.

An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten ägyptischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gesprächspartner berücksichtigt.

Die AHK-Geschäftsreise rihctet sich an Hersteller und Anbieter folgender Produkte und Dienstleistungen: Energieberater/ Energie-Messung und Gutachten, IKT-Lösungen zur Optimierung der Verfügbarkeit von Maschinen und zur Erfassung und Steuerung des Energieverbrauchs, Leistungsfaktor-Vorregler, Elektromotoren (z.B. Niederspannungsmotoren), Effizienten Pumpen- und Pumpensysteme, Kühl- und Klimatechnik / Solare Kühlung, Moderne Beleuchtungssysteme für Industriehallen, Kraft-Wärme-Kopplung, Industrieöfen und Heizkessel, Abwärmenutzung sowie Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik.

Zielmarkt Ägypten

Ägypten ist das am zweitstärksten industrialisierte Land Afrikas nach Südafrika. Besonders energieintensive Industriezweige im Land sind dabei die Produzenten von Stahl, Zement, Düngemittel und Glas. Vor dem Hintergrund mehrerer Energiekrisen der letzten Jahre und eines wachsenden Energiebedarfs der ägyptischen Bevölkerung, müssen die Industrie und allen voran die energieintensiven Branchen ihren Energieverbrauch dringend verringern. Im März 2015 kündigte die Regierung daher einen Fünfjahresplan mit Effizienzprogrammen für energieintensive Unternehmen an.

Auch wenn einzelne Unternehmen schon einige Schritte in Richtung „Energieeffizienz“ getan haben, bleibt der Markt noch in den Kinderschuhen: Zur Optimierung von Prozessen und der Erneuerung ineffizienter Ausrüstung spielt ausländische Expertise und Technik eine wichtige Rolle.

Ägypten fördert Energieeffizienz in der Industrie vor allem über die Beratungsangebote von Industrial Modernisation Centre (IMC) und des Egypt National Cleaner Production Center – ENCPC. Auch internationale Geldgeber unterstützen die Bemühungen der Regierung: Die European Bank für Reconstruction and Development (EBRD) fördert verstärkt Projekte für mehr Energieeffizienz in der Produktion durch zinsgünstige Kredite, die von der National Bank of Egypt (NBE) verwaltet werden (siehe EgyptSEFF). Kredite werden auch in Euro und US-Dollar vergeben, was in Zeiten des Devisenmangels den Import von Komponenten erleichtert. Die EBRD legt Wert darauf, dass Unternehmen Technik von guter Qualität beschaffen und Ersatzteile sowie After-Sales-Service verfügbar sind.

Dies gibt deutschen Beratern, Herstellern und Komponentenzuliefern Gelegenheit für den Zugang zum nun wachsenden ägyptischen „Energieeffizienz-Markt“. Es bestehen im Land heute schon genügend Akteure und Erfahrungswerte an die deutsche KMU für den Markteinstieg in Ägypten anknüpfen können. Die AHK-Geschäftsreise bietet dazu die Gelegenheit.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der Deutsch-Arabischen Industrie- und Handelskammer gemeinsam mit der RENAC AG als Durchführer der Exportintiative Energie. Bei Fragen zur Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Céline Kittel (RENAC AG).

Bei Fragen zum Zielmarkt sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an folgende AHK wenden:

Deutsch-Arabische Industrie- und Handelskammer
21 Soliman Abaza Street, off Jameat El Dowal El Arabia St.
Kairo
Ägypten
Frau Christine George
Telefon: +20-2-3333-8454
E-Mail: christine.george@ahk-mena.com

Publikationen