Navigation

Solarenergie

Solarthermie und Photovoltaik in Mexiko AHK-Geschäftsreise

Einleitung

Beginn: 13.11.2017
Ende: 17.11.2017
Ort: Mexiko-Stadt, Mexiko
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Solarenergie
Zielmarkt: Mexiko
Zielregion: Amerika, Zentralamerika & Karibik

Vom 13.bis 17.November 2017 findet eine AHK-Geschäftsreise zu Photovoltaik und Solarthermie in Mexiko statt.

Teilnahme

Auf der Fachkonferenz am 14. November 2017 in Mexiko Stadt haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, dem mexikanischen Fachpublikum Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten mexikanischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Die AHK-Geschäftsreise richtet sich insbesondere an deutsche Anbieter klimafreundlicher Energielösungen aus folgenden Bereichen der Photovoltaik und Solarthermie: Projektentwickler, Planer / Gutachter, Komponentenhersteller, Berater, Investoren / Finanzdienstleister, Zulieferer, EPC, Technologielieferanten von Panels, Wechselrichter, Gestelle (mit und ohne Tracking, BoS) sowie O&M Anbieter. Weiterhin wird auch ein starkes Wachstum der dezentralen Solarerzeugung erwartet. Dies ist interessant für Technologieanbieter von Panels, Wechselrichter, Montagesysteme, Speichertechnologien, Anbieter von integrierten Lösungen (Leasing etc.) sowie Installateure.

Zielmarkt Mexiko

Um den immensen Anstieg des Strombedarfs in den nächsten Jahren zu decken und gleichzeitig den internationalen Verpflichtungen Mexikos, seine Treibhausgasemissionen bis 2020 um 30% zu reduzieren, nimmt die gezielte Förderung von erneuerbaren Energien zur Diversifizierung des Energiemixes in Mexiko eine zunehmend bedeutendere Stellung auf der politischen Agenda ein. Das gilt insbesondere auch für die Solarenergie.

Neben großen Solaranlagen ist auch die Installation von Photovoltaikpanels im Wohn- und Gewerbebereich interessant, wo die Kleinerzeuger Net Metering nutzen. Im Gegensatz zur großvolumigen Nutzung der Solarkraft sind Photovoltaikanlagen für Wohnhäuser und kleinere Gewerbe bereits verbreitet. In den vergangenen zwei Jahrzehnten fand Photovoltaik vor allem auch Anwendung zur Elektrifizierung netzferner, kleiner Ortschaften, und dort unter anderem in Schulen, Gesundheitseinrichtungen und der Landwirtschaft. Neben der Photovoltaik ist auch die Solarthermie in Mexiko eine gefragte Technologie. Sie wird hauptsächlich für die Warmwasserbereitung in Haushalten, Hotels und Schwimmbädern genutzt.

Mexiko kann als ein Markt mit sehr hohem Potenzial für Solartechnologien charakterisiert werden, dem aber noch teilweise die richtigen Geschäftsmodelle fehlen. Die natürlichen Voraussetzungen, die Verbesserung der regulatorischen Rahmenbedingungen, bereits aufgelegte Förderprogramme sowie das Interesse internationaler und mexikanischer Unternehmen lassen jedoch auf ein starkes Wachstum in den nächsten Jahren schließen. Der starke jährliche Anstieg des Energieverbrauchs macht eine Erweiterung der bestehenden Stromerzeugungskapazitäten und Investitionen in den Sektor dringend notwendig.

Deutschland, als eines der Länder mit der höchsten Stromerzeugung aus Sonnenenergie, genießt einen exzellenten Ruf als internationaler Markt- und Innovationsführer im Bereich der Solartechnologie. Deutsches Know-how sowie deutsche Produkte werden in Mexiko stark nachgefragt. Der mexikanische Markt bietet interessierten deutschen Unternehmen insgesamt aussichtsreiche Perspektiven, um in zahlreichen Bereichen und unterschiedlichen Wertschöpfungsstufen aktiv zu werden. Neben dem Angebot von führenden Solartechnologien können deutsche Unternehmen insbesondere mit ihren Erfahrungen einen maßgeblichen Mehrwert für die Entwicklung der Solarenergie in Mexiko leisten. Der mexikanische Markt ist stabil und kontinuierliche Auftragschancen sind angesichts der dargestellten Rahmenbedingungen in Zukunft gegeben.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der Deutsch-Mexikanischen Industrie- und Handelskammer gemeinsam mit der RENAC AG, ein Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zur Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Anja Haupt (RENAC AG).

Bei Fragen zum Zielmarkt sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an folgende AHK wenden:

Deutsch-Mexikanische Industrie- und Handelskammer
Apartado Postal 10-872
11002 México, D.F.
Mexiko
Frau Kira Potowski
E-Mail: kira.potowski@deinternational.com.mx
Tel.: +52 55 150059-00

Anmeldung

AHK-Factsheet

Weiterführende Informationen

  • Auslandsmesse

    Veranstaltung: The Green Expo

    05.09.2017 –07.09.2017
    Mexiko

    Öffnet Einzelsicht
  • AHK-Geschäftsreise

    Veranstaltung: Energieeffizienz in der Industrie (Fokus auf Petrochemie, Zuckerraffinerien, Lebensmittel- und Papierherstellung) in Mexiko

    11.09.2017 –15.09.2017
    Mexiko

    Öffnet Einzelsicht