Navigation

Industrie- und Gewerbeeffizienz

Energieeffizienz in der Industrie inklusive Eigenversorgung mit Erneuerbaren Energien in China - Shanghai AHK-Geschäftsreise

Einleitung

Beginn: 13.11.2017
Ende: 16.11.2017
Ort: Shanghai, China
Anwendungsfeld/ Technologie: Industrie- und Gewerbeeffizienz, Energieerzeugung, Bioenergie, Windenergie, Solarenergie
Zielmarkt: China
Zielregion: Asien, Ostasien

Vom 13. bis 16. November 2017 findet eine AHK-Geschäftsreise nach China zum Thema „Energieeffizienz in der Industrie inkl. Eigenversorgung mit Erneuerbaren Energien“ mit einer Fachkonferenz in Shanghai statt.

Teilnahme

Während der Fachkonferenz am 14. November 2017 in Shanghai haben die Teilnehmer die einmalige Gelegenheit, ihre Produkte, Technologien und Dienstleistungen einem ausgewählten Fachpublikum vorzustellen.

Jeder Teilnehmer erhält vorab eine umfassende Marktstudie, welche detaillierte Hintergrundinformationen zum Thema Energieeffizienz und Erneuerbare Energien in China beinhaltet und aktuelle Entwicklungen und Potentiale aufzeigt. Darüber hinaus organisiert die German Industry & Commerce Greater China Shanghai (AHK) für jeden Teilnehmer individuelle Termine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort. Bei der Organisation dieser Termine orientiert sich die AHK an den speziellen Wünschen und Profilen der Teilnehmer der Geschäftsreise.

Die Zielgruppe der AHK Geschäftsreise richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit Geschäftsbetrieb in Deutschland im Bereich Erneuerbare Energien, insbesondere in der Energieeffizienz von Industriekunden.

Zielmarkt Shanghai

Die Volksrepublik China ist der größte Energieverbraucher der Welt und auch größter Produzent von CO2-Emissionen. Der Energieverbrauch in der Industrie hat sich zwischen den Jahren 2000 - 2014 fast verdreifacht. Des Weiteren macht der Energiebedarf der Industrie einen Großteil des Gesamtenergiebedarfs Chinas aus. Vor allem in den Bereichen Prozesstechnologie und Wärmerückgewinnung werden Energieeffizienzmaßnahmen durchgeführt, da dort das Potential zur Energieeinsparung deutlich größer zu sein scheint als in anderen Bereichen. Aus diesem Grunde spielt die Energieeffizienz in der Industrie in der zukünftigen Entwicklung und Modernisierung der chinesischen Wirtschaft eine entscheidende Rolle. Für den Zeitraum des aktuellen 13. Fünfjahresplans (FJP) (2016-2020) sind ehrgeizige Energieverbrauchsziele vorgeschrieben.

Die regierungsunmittelbare Stadt Shanghai hat zur finanziellen Förderung von Projekten zur Verbesserung der Energieeffizienz und der Emissionsminderung eigene Richtlinien erlassen. In den kommenden Jahren werden massive Investitionen sowie vielfältige staatliche Förderungen in den Bereichen Forschung & Entwicklung, Qualitäts-management, Digitalisierung und grüne Entwicklung in der Industrie, industrielle Energieeffizienz, Automatisierung sowie Sensortechnologie durch die Initiative „Made in China 2025“ erwartet.

Hieraus ergibt sich für deutsche Unternehmen auch in Zukunft ein interessantes Betätigungsfeld, speziell auch in Bezug auf Querschnittstechnologien, Automatisierung und Sensortechnologie. Zumeist haben deutsche Firmen durch ihr umfassendes Wissen in diesem Sektor und ihre ausgereiften Produkte einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Außerdem ergeben sich vielversprechende Zukunftschancen für Ingenieurbüros und Beratungsunternehmen, die sich auf das Angebot von Dienstleistungen zur Steigerung der Energieeffizienz in der Industrie spezialisiert haben.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK Geschäftsreise wird von der Deutsch-Chinesischen Handelskammer (AHK Shanghai) in Zusammenarbeit mit Baden-Württemberg International – bw-i als Durchführer der Exportinitiative Energie und dem OAV – German Asia-Pacific Business Association organisiert und durchgeführt. Bei Fragen zur Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich gerne an Katja Lison von bw-i.

Bezüglich marktspezifischer Fragen sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an folgende AHK wenden:

Delegation der Deutschen Wirtschaft in Shanghai
1568 Century Avenue
Shanghai 200122
VR China
Leng Xiao
E-Mail: leng.xiao@sh.china.ahk.de
Tel.: +86 21 6875 8536-1817

Anmeldung