Navigation

Exportvorbereitung

Strategien für den erfolgreichen Markteintritt im Ausland Wie Anbieter klimafreundlicher Energielösungen „Made in Germany“ langfristig neue Auslandsmärkte erschließen können
BMWi-Fachveranstaltung

Einleitung

Beginn: 15.02.2018 - 10:00 Uhr
Ende: 15.02.2018 - 16:00 Uhr
Ort: Aula des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), Eingang Invalidenstraße 48, 10115 Berlin
Anwendungsfeld/ Technologie: Bioenergie, Energieerzeugung, Energieinfrastruktur, Gebäudeeffizienz, Geothermie, Industrie- und Gewerbeeffizienz, Kleinwasserkraft, Solarenergie, Verkehr, Windenergie
Zielregion: Afrika, Amerika, Asien, EU, Europa, MENA-Region, Naher und mittlerer Osten, Ozeanien/Australien

Klimafreundliche Energielösungen deutscher Anbieter genießen weltweit einen hervorragenden Ruf. Technologien und Dienstleistungen „made in Germany“ werden in vielen Auslandsmärkten sehr gute Marktchancen prognostiziert. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ist der Eintritt in diese Märkte jedoch oft mit verschiedenen Herausforderungen verbunden. Diese führen dazu, dass trotz der Anerkennung der Qualität sowie der guten Marktchancen nicht die gewünschten Geschäftsabschlüsse zustande kommen oder diese Unternehmen bei internationalen Ausschreibungen erfolglos bleiben. Welche Faktoren machen erfolgreiche Strategien für den Eintritt in einen Auslandsmarkt aus?

In der Fachveranstaltung der Exportinitiative Energie am 15. Februar 2018 werden Strategien für den Eintritt in einen Auslandsmarkt aufgezeigt. Es erwarten Sie moderierte Expertenrunden und Vorträge von Vertretern verschiedener Förderprogramme der Exportinitiative Energie, diverser Fach- und Branchenverbände sowie Unternehmensvertreter. Sie haben die Möglichkeit, sich mit diversen Experten für Auslandsmarkterschließung auszutauschen. Details entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Programm.

Wenn Sie sich zu dieser Veranstaltung anmelden möchten, nutzen Sie bitte das Online-Anmeldeformular.

Diese Veranstaltung war ursprünglich für den 29.11.2017 angesetzt. Sollten Sie sich für den ursprünglichen Termin angemeldet haben, bitten wir Sie, sich erneut anzumelden.

Programm der Fachveranstaltung:

Donnerstag 15.02.2018

ab 09:00 Einlass und Registrierung - Begrüßungskaffee

Eröffnung der Veranstaltung

Moderation: Dr. Ursula Weidenfeld
10:00

Begrüßung und Einführung

Christina Wittek, Referatsleiterin Exportinititiave Energie, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

10:10

Exportentscheidung richtig treffen - Marktsondierung und Vorbereitung des Unternehmens auf den Auslandsmarkt
Wilhelm Berg, Senior Export Promotion Expert, ehem. Leiter des Referats AHK Projekte/ ehem. Koordinator Exportinitiativen des Bundes beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK)

Fragen aus dem Publikum

Block I: Den Markteintritt langfristig vorbereiten - Netzwerke frühzeitig aufbauen und nutzen - in Deutschland und im Zielland

10:40

Moderierte Expertenrunde, mit:

  • Inga Stein-Barthelmes, Referatsleiterin für Nationale und Internationale Wirtschaftspolitik, Bundesarchitektenkammer (BAK)
  • Dr. Jens Eiko Birkholz, Head of Off-Grid Sales, SMA Solar Technology AG
  • Lizi Christiansen, Geschäftsführerin, Chriwa Wasseraufbereitungstechnik GmbH
  • Frank Eibisch, Geschäftsführer, BC Berlin-Consult GmbH
  • Wilhelm Berg, Senior Export Promotion Expert, ehem. Leiter des Referats AHK Projekte/ ehem. Koordinator Exportinitiativen des Bundes beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK)
  • Juliane Hinsch, Leiterin der Geschäftsstelle der Exportinitiative Energie

mit anschließenden Fragen aus dem Publikum

Block II: Den Markteintritt erfolgreich umsetzen – Strategien für die Projektentwicklung

11:40 Langfristige Finanzierungsplanung für die Projektentwicklung im Zielmarkt
Dr. Joachim Richter, Project Finance International
mit anschließenden Fragen aus dem Publikum
11:55 Kriterien für Erfolg bei internationalen Ausschreibungen – am Beispiel von Ausschreibungen der UN
Momme Nommensen, AHK Dänemark
mit anschließenden Fragen aus dem Publikum
12:10 Projektentwicklung in Schwellen- und Entwicklungsländern
Peter Förster, Projektentwicklungsprogramm
mit anschließenden Fragen aus dem Publikum
12:25 Durch die Umsetzung eines Leuchtturmprojekts einen neuen Markt erschließen
N.N., dena-RES-Programm
mit anschließenden Fragen aus dem Publikum
12:40 – 13:40Mittagspause und Networking

Block III: Agieren statt Reagieren – Wie können sich deutsche KMU als Anbieter klimafreundlicher Energielösungen mit der Qualität „Made in Germany“ frühzeitig und proaktiv im Zielmarkt positionieren?

13:40 Impulsvortrag
David Wedepohl, Geschäftsführer Internationales, Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW)
13:50

Moderierte Expertenrunde, u.a. mit:

  • Urban Windelen, Geschäftsführer, Bundesverband Energiespeicher (BVES)
  • Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführerin, Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB)
  • David Wedepohl, Geschäftsführer Internationales, Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW)
  • Dr. Jutta Trube, Geschäftsführerin, VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel
  • Carsten Aschoff, Gründer und Geschäftsführer, Aschoff Solar
  • Anja Schmidt, Sales Manager International, KBB Kollektorbau GmbH

mit anschließenden Fragen aus dem Publikum

Abschluss der Veranstaltung

15:20 Zusammenfassung und Schlussbemerkungen der Fachveranstaltung
Christina Wittek, Referatsleiterin Exportinitiative Energie, BMWi
ab 15:30Abschlusskaffee und Networking
16:00Ende der Veranstaltung

Programm