Südafrika

© Pixabay - Heinrich Botha

Südafrikanische Städte haben Investitionen in erneuerbare Energien angekündigt. In Kapstadt sollen in naher Zukunft Erneuerbare-Energie-Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 450 MW entstehen. Laut Plan des Energiedirektors der Stadt, Kadri Nassiep, werden 150 MW davon in naher Zukunft innerhalb der Stadt installiert. Die übrigen 300 MW will er zu einem späteren Zeitpunkt von Anlagen beziehen, die außerhalb Kapstadts gebaut werden sollen. Im nördlicher gelegenen Johannesburg ist eine Solaranlage mit 150 MW Energieleistung geplant sowie Solarmodule auf den Dächern der Stadt mit einer Kapazität von 50 MW.

Der Ausbau der erneuerbaren Energien soll die Abhängigkeit vom südafrikanischen Stromversorgungsunternehmen Eskom verringern. Das Unternehmen konnte in der Vergangenheit mehrfach nicht alle 60 Millionen Einwohner Südafrikas mit Strom versorgen.