Ghana

© Pixabay - Lapping

Ghana erhält vom African Development Fund (ADF) finanzielle Unterstützung für ein Projekt zur Förderung der netzunabhängigen Elektrifizierung mit erneuerbaren Energien. Mithilfe der 27,39 Millionen US-Dollar (24,16 Millionen Euro) plant die ghanaische Regierung die Installation von 35 Mini-Grids sowie netzfernen Solarsystemen an 400 Schulen, 200 Gesundheitszentren und 100 kommunalen Institutionen in der Region um den Volta See.

Das Elektrifizierungsprojekt der ghanaischen Regierung umfasst zudem die Installation von 12.000 Net-Metering-geförderten Photovoltaik-Aufdachanlagen für kleine und mittlere Unternehmen, öffentliche Behörden sowie ausgewählte Haushalte. Alle Solaranlagen sollen mit Batteriespeichersystemen ausgestattet werden. Die geplanten Anlagen sollen jährlich 111.361 MWh an Strom erzeugen, was einer installierten Leistung von 67,5 MW entspricht. Während der Bauphase soll das Projekt bis zu 2.865 Arbeitsplätze schaffen, davon sind 30 Prozent für Frauen und junge Arbeitnehmer vorgesehen. Für Projektierer und Hersteller von Solaranlagen könnten die geplanten Projekte neue Geschäftschancen in dem westafrikanischen Land bieten.