Navigation

Marktanalysen 23.10.2018 - Solarenergie

Sri Lanka: Eigenversorgung von Gebäuden mit Solarenergie AHK-Zielmarktanalyse

Einleitung

Erneuerbare Energien spielen bei den Klimazielen der sri-lankischen Regierung eine große Rolle. Die Regierung hat sich das Ziel gesetzt, bis 2050 100% des Energiebedarfs im Land mit erneuerbaren Energien zu decken.

  • Anwendungsfeld/ Technologie: Gebäudeeffizienz, Solarenergie
  • Zielmarkt: Sri Lanka
  • Zielregion: Asien, Südasien
Cover der Zielmarktanalyse

Bis 1990 wurde 100% des Stroms aus Wasserkraftwerken generiert, seitdem wurde aufgrund des anhaltenden Wirtschaftswachstums die Energieversorgung diversifiziert. Wurde im Jahr 2012 noch ca. die Hälfte des Stroms in Kraftwerken generiert, die von privaten Unternehmen betrieben wurden, waren es im Jahr 2016 weniger als 30%. Einer der Hauptgründe dafür war die phasenweise Inbetriebnahme von Sri Lankas erstem und bisher einzigem Kohlekraftwerk von 2011 bis 2014 durch das staatliche Ceylon Electricity Board (CEB). Dem CEB ist es außerdem gelungen, fast der gesamten Bevölkerung Zugang zum Stromnetz zu verschaffen, was Sri Lanka zu einer Ausnahme in Südasien macht. Allerdings ebenso außergewöhnlich sind die verhältnismäßig hohen Strompreise..

Derzeitig muss eine Spitzennachfrage von 2.062 MW gedeckt werden, wofür geschätzte 15.000 Mrd. ktoe bis 2020 benötigt werden. Der prognostizierte Anstieg in der Energienachfrage bis 2037 wird auf 5% p.a. beziffert. Die Solarenergiekapazität soll bis 2050 auf 16.000 MW ausgebaut werden. Die sri-lankische Regierung unterstützt Solarenergie-Projekte: Es wurde eine „Long Term Generation Extension Plan“ Roadmap entworfen und unter dem Schlagwort „Rooftop initiative“ (Battle for Solar Energy) sollen 100.000 Haushalte mit Solar PV ausgestattet werden. Regelungen zum Net Metering wurden ebenfalls eingeführt.

Im Anbetracht des wachsenden Energiebedarfs Sri Lankas, hervorgerufen durch das anhaltende Wirtschaftswachstum und den Bau-Boom, wird es für die Regierung unausweichlich, eine langfristige und gesicherte Energieversorgung zu erarbeiten. Dementsprechend sind Unternehmen, die in dem Bereich Energieversorgung tätig sind, besonders gefragt, wobei sich für deutsche Firmen und KMU besonders gute Chancen bieten. Im Bereich Solarenergie eröffnen sich vielseitige Möglichkeiten, gerade weil es durch die Regierung geförderte Programme wie „Battle for Solar Energy“ gibt und hohe Ziele im Bereich der Energieversorgung durch erneuerbare Energien gesteckt wurden.

Da Gebäude einen hohen Energieverbrauch haben, bietet es sich an, die Energieversorgung durch Solarenergie zu decken.

Weiterführende Informationen

  • AHK-Geschäftsreise

    Veranstaltung: Eigenversorgung von Gebäuden mit Solarenergie in Sri Lanka

    25.03.2019 –28.03.2019
    Sri Lanka

    Öffnet Einzelsicht