Navigation

Verkehr

Smart City - Entwicklung der städtischen Infrastruktur anhand von digitalen Lösungen in Norwegen AHK-Geschäftsreise

Einleitung

Beginn: 23.10.2018
Ende: 26.10.2018
Ort: Oslo, Norwegen
Anwendungsfeld/ Technologie: Verkehr, Energieinfrastruktur
Zielmarkt: Norwegen
Zielregion: Europa, Nordwesteuropa, EU

Vom 23. bis 26. Oktober 2018 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Smart City in Norwegen statt.

Teilnahme

Während der AHK-Geschäftsreise nach Norwegen können Sie als deutsches Unternehmen Ihre digitalen Lösungen zur Verkehrssteuerung sowie Ihre Infrastrukturtechnologien „Made in Germany“ anbieten und erste Kontakte im Zielmarkt knüpfen.

Geschäftsmöglichkeiten bieten sich v.a. für die folgenden Bereiche:

  • Intelligente Parklösungen (Parkplätze und -häuser)
  • Verkehrstelematik Flexible/ smarte Beschilderung
  • Sensorik
  • Fahrplanmanagement
  • Systeme für Umweltmonitoring
  • Ladeinfrastruktur
  • Beleuchtung
  • Software, z.B. zur Verknüpfung verschiedener Verkehrsmittel
  • On-Demand-Mobility
  • Shared-Mobility

Auf einer eintägigen Konferenz am 24.Oktober stellen Sie Ihr Know-how sowie die zentralen Vorteile Ihrer Lösungen einem relevanten einheimischen Fachpublikum vor, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und von Verbänden zusammensetzt. An den Folgetagen nehmen Sie individuell organisierte und auf Ihre Wünsche ausgerichtete Geschäftspartnertermine wahr.

Ab 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250,00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen.

Zielmarkt Norwegen

Im norwegischen Transportsektor hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Mit einem Marktanteil von 17 % im Neuwagenverkauf ist das Land einer der führenden Märkte für Elektro-PKWs und auch der Anteil der Plugin-Hybride steigt kontinuierlich. Dennoch gibt es viel zu tun, denn der Sektor ist für ca. 1/3 der norwegischen Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Mit einem erwarteten Bevölkerungswachstum von 5,2 auf über 6 Mio. Einwohner bis 2030 wird es vor allem in den großen Städten Oslo, Bergen und Stavanger immer relevanter die urbanen Verkehrskonzepte smarter zu gestalten. Ab 2025 sollen keine PKWs mit fossilen Treibstoffen mehr zugelassen werden und auch der öffentliche Nah- sowie der Schiffsverkehr setzen immer öfter auf einen elektrischen Betrieb. Der Markt für sogenannte Smart Cities wird laut Aussagen der Abteilung Mobility Solutions von Bosch in den nächsten Jahren jährlich um 20 % wachsen und damit bieten sich ideale Voraussetzungen für digitale Lösungen im Verkehrs- und Infrastrukturbereich.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der Deutsch-Norwegischen Handelskammer in Zusammenarbeit mit der energiewaechter GmbH, einem Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zur Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Camila Vargas (energiewaechter).

Bei Fragen zum Zielmarkt sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an folgende AHK wenden:

Deutsch-Norwegische Handelskammer
Drammensveien 111 B
0273 Oslo
Norwegen

Frau Sybille Köhler
Telefon: +47 22 12 82 24
E-Mail: s.koehler@handelskammer.no

Anmeldung

Publikationen