Navigation

Energieerzeugung

Dezentrale Energieversorgung mit Fokus auf Kleinanlagen (inkl. Solar-, Wind- & Bioenergie) in Chile Informationsveranstaltung

Einleitung

Beginn: 12.12.2018
Ort: Kreuz & Kümmel Events, Christburger Straße 13, 10405 Berlin, Deutschland
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Bioenergie, Solarenergie, Windenergie
Zielmarkt: Chile
Zielregion: Südamerika, Amerika

Am 12. Dezember 2018 findet zum Thema dezentrale Energieversorgung mit Fokus auf Kleinanlagen (inkl. Solar-, Wind- & Bioenergie) eine Informationsveranstaltung statt.

Auf der eintägigen Veranstaltung sind zwei Fachexperten aus Chile sowie deutsche Firmen, Rechtsanwälte und Banken eigeladen, Ihre Erfahrungen in der Projektentwicklung zu erneuerbaren Energien in Chile vorzustellen, und sich mit den Teilnehmern der Inforamtionsveranstaltung auszutauschen. Sie als Teilnehmer erhalten wichtigen Marktdaten und Informationen zu rechtlichen Rahmenbedingungen sowie zu den aktuellen Finanzierungsmöglichkeiten bei der Entwicklung von Erneuerbare-Energien-Projekten in Chile.

Teilnahme

Ihnen als deutscher Technologieanbieter oder Dienstleister wird die Teilnahme vom BMWi im Rahmen der Exportinitiative gefördert. Die Teilnahme ist daher kostenfrei, lediglich die Cateringgebühr beträgt 30,00 EUR.

Die Informationsveranstaltung dient zur Vorbereitung auf die AHK-Geschäftsreise vom 01.04.-04.04.2019 nach Chile, kann aber auch separat besucht werden.

Zielmarkt Chile

Nachdem in den vergangen Jahren von einem regelrechten Solarboom gesprochen werden konnte, ist diese erste euphorische Phase etwas abgeflacht. Lokale Engpässe in der Stromübertragung sind entstanden und haben dadurch insbesondere im einstrahlungsintensiven Norden Chiles zu Preissenkungen an den lokalen Strombörsen geführt.

Einspeisevergütungen sind nicht vorhanden, sodass unter den Projektentwicklern insbesonders direkte Abnahmeverträge durch Industriekunden nachgefragt sind.

Bioenergie spielt insbesondere im mittleren und südlichen Chile eine Rolle. In diesen Regionen ist die exportorientierte Lebensmittelindustrie angesiedelt. Neben Reststoffen aus der Wein-, Frucht- und Fleischproduktion für die Biogasproduktion, bieten Reststoffe der Forstwirtschaft ein großes Potential für die thermische Verwertung der Biomasse. Windkraft stellt gemeinsam mit PV den größten Anteil der erneuerbaren Energien in Chile dar.

Organisation und Ansprechpartner

Die Informationsveranstaltung wird organisiert von der Renewables Academy (RENAC) AG, einem Durchführer der Exportinitiative Energie, gemeinsam mit der Chilenischen Industrie- und Handelskammer. Bei Fragen zur Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Laura Scharlach (RENAC).

Publikationen

Interaktion: Mann drückt Buttons

Finden Sie sich auf unserer Webseite zurecht?

Wir optimieren unser Internetangebot für Sie. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme an einem Nutzertest – und helfen Sie mit, die Navigation noch besser zu machen! Dies nimmt höchstens 10 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch.

Mehr erfahren