Navigation

Energieerzeugung

PV-Lösungen zur dezentralen Energieversorgung in der Elfenbeinküste Informationsveranstaltung

Einleitung

Beginn: 16.10.2018
Ort: Berlin, Deutschland
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Solarenergie
Zielmarkt: Elfenbeinküste
Zielregion: Afrika, Subsahara Afrika

Am 16. Oktober 2018 findet eine Informationsveranstaltung zum Thema PV-Lösungen zur dezentralen Energieversorgung an der Elfenbeinküste in Stuttgart statt.

Teilnahme

Deutschen Unternehmen werden aktuelle Informationen über die Rahmenbedingungen, aktuelle Ausschreibungen sowie Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Projekte im Bereich der dezentralen Eigenversorgung mit PV in der Elfenbeinküste vermittelt. Gleichzeitig werden an der Veranstaltung auch die Delegationsteilnehmer der parallel stattfindenden Informationsreise aus der Elfenbeinküste zum selben Thema teilnehmen.

Neben einem AHK-Vertreter werden zwei lokale Fachxperten zum Thema eingeladen, die Ihnen die neuste Marktentwicklung vorstellen werden. Ferner werden Chancen und Herausforderungen für deutsche Unternehmen diskutiert.

Ihnen als deutscher Technologieanbieter oder Dienstleister wird die Teilnahme vom BMWi im Rahmen der Exportinitiative gefördert. Die Teilnahme ist daher kostenfrei, lediglich die Cateringgebühr beträgt 30,00 EUR

Zielmarkt Elfenbeinküste

Die Elfenbeinküste weist großes Potential für Solarenergie auf. Das Potential im Land reicht von 2,0-4,5 kWh / m2 / Tag, mit durchschnittlich sechs Stunden Sonne pro Tag, was auf ein mäßiges Potenzial für diese Energieform hindeutet. Das jährliche Potenzial für Photovoltaik-Anlagen beträgt 10.325 TWh.

Eine kleine Anzahl von PV-Anlagen in Gesundheitseinrichtungen und Haushalten im ganzen Land wurde durch private Initiativen und NGOs installiert. Die meisten Schulen und Gesundheitszentren in städtischen Gebieten verwenden Warmwasserbereiter durch Solarenergie.

Im Rahmen des strategischen Aktionsplans der Regierung für den Elektrizitätssektor bis 2030 plant das Ministerium für Bergbau und Energie, bestehende ländliche Dieselnetze mit PV-Technologien umzurüsten. Haushaltsanwendungen und isolierte PV-Netze sollen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der ländlichen Elektrifizierung spielen. Der Aktionsplan sieht die Fertigstellung von mindestens 12 Pilotprojekten in ländlichen Gebieten vor.

Organisation und Ansprechpartner

Die Informationsveranstaltung wird organisiert von der Renewables Academy (REANC) AG, einem Durchführer der Exportinitiative Energie, gemeinsam mit der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Ghana. Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an Chrisiane Vaneker (RENAC).

Programm

Weiterführende Informationen

  • Informationsreise

    Veranstaltung: PV-Lösungen zur dezentralen Energieversorgung in der Elfenbeinküste

    04.03.2019 –07.03.2019
    Deutschland

    Öffnet Einzelsicht