Navigation

Exportvorbereitung

Referenzprojekte im Ausland – Bedeutung, Wirkung und Förderung BMWi-Fachveranstaltung

Einleitung

Beginn: 05.11.2018 - 10:00 Uhr
Ende: 05.11.2018 - 17:00 Uhr
Ort: Eichensaal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), Eingang Invalidenstraße 48, 10115 Berlin
Anwendungsfeld/ Technologie: Bioenergie, Energieerzeugung, Energieinfrastruktur, Gebäudeeffizienz, Geothermie, Industrie- und Gewerbeeffizienz, Kleinwasserkraft, Solarenergie, Verkehr, Windenergie
Zielregion: Afrika, Amerika, Asien, EU, Europa, MENA-Region, Naher und mittlerer Osten, Ozeanien/Australien

Für die Vermarktung von klimafreundlichen Energielösungen im Ausland gilt es, die richtige Strategie zu finden. Ein wichtiger Faktor zur Akquise neuer Aufträge sind bereits umgesetzte Projekte im jeweiligen Zielmarkt oder zumindest der Zielregion. Durch Referenzprojekte können deutsche Unternehmen ihre Sichtbarkeit vor Ort entscheidend erhöhen, Vertrauen in ihre Technologielösung schaffen und ihre Anwendung glaubhaft unter den lokalen Gegebenheiten präsentieren. Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für Referenzprojekte und wie werden sie von der Idee bis zur Inbetriebnahme erfolgreich umgesetzt?

Mit der Fachveranstaltung der Exportinitiative Energie am 05.11.2018 möchten wir Ihnen Möglichkeiten und Wege aufzeigen, wie Referenzprojekte im Ausland realisiert werden können. Es werden verschiedene Förderprogramme vorgestellt, die Unterstützung bei der Umsetzung von Referenzprojekten bieten. Außerdem berichten deutsche Unternehmensvertreter von ihren Erfahrungen mit im Ausland erfolgreich umgesetzten Projekten und ihre Wirkung auf Folgeaufträge.

Sie haben die Möglichkeit, sich mit diversen Experten und Unternehmensvertretern auszutauschen und sich an den Beratungstischen verschiedener Förderprogramme persönlich beraten lassen.

Für eine Teilnahme können Sie sich über den Anmeldebutton am rechten Rand registrieren.

Programm der Fachveranstaltung:

Montag 05.11.2018

ab 09:00 Einlass und Registrierung
Moderation: Christina Wittek und Juliane Hinsch

Block I: Bedeutung von Referenzprojekten

10:00

Begrüßung und Einführung

Christina Wittek, Referatsleiterin Exportinititiave Energie, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

10:10

Referenzprojekte als Erfolgsfaktor im B2B-Marketing
Prof. Dr. Andreas Eggert, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing, Universität Paderborn

Fragen aus dem Publikum

Block II: Wirkung von Referenzprojekten

10:40

Erfahrungen von deutschen Unternehmen:

  • Antje Klauss-Vorreiter, maxx solar & energie Gmbh & Co.KG
  • Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW GmbH
  • Ludwig Rongen, RONGEN ARCHITEKTEN PartG mbB
  • Markus Schwaninger, ecoligo GmbH
  • Matthias von Senfft, Spanner Re² GmbH
  • Helmut Tündermann, ME-LE Biogas GmbH

Moderierte Expertenrunde mit anschließenden Fragen aus dem Publikum

12:30 – 13:30Mittagspause und Networking

Block III: Förderung von Referenzprojekten

13:30

Vom Projektvorschlag bis zur schlüsselfertigen Referenz: Das dena-Renewable Energy Solutions (RES)-Programm
Gabriele Eichner, Deutsche Energie-Agentur (dena)
Dr. Roman Brinzanik, KRAFTWERK Renewable Power Solutions GmbH

Fragen aus dem Publikum

14:00

Projekte identifizieren und deutsche Unternehmen positionieren: Das Projektentwicklungsprogramm (PEP)
Martin Baltes, Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
Timon Herzog, GRIPS Energy AG


Fragen aus dem Publikum

14:30

Erfolgreich umgesetzte Referenzprojekte im Ausland präsentieren: Die Leistungsschau der Exportinitiative Energie
Dr. Lars Björn Gutheil, Deutsch-Baltische Handelskammer (AHK)
n.n., Vertreter deutsches Unternehmen

Fragen aus dem Publikum

15:00

Von der Interessenbekundung bis zum detaillierten Projektplan: Das DeveloPPP.de-Programm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Ian Lachmund, Agentur für Wirtschaft und Entwicklung (AWE)
n.n., Vertreter deutsches Unternehmen


Fragen aus dem Publikum

15:30

Mit Referenzprojekten einen Beitrag zum Klimaschutz leisten: Klimapartnerschaften mit der Wirtschaft des Bundesumweltministeriums (BMU)
n.n., Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH (DEG)*
n.n., Vertreter deutsches Unternehmen

Fragen aus dem Publikum

Abschluss der Veranstaltung

16:00 Zusammenfassung und Schlussbemerkungen der Fachveranstaltung
Christina Wittek, Referatsleiterin Exportinitiative Energie, BMWi
ab 16:15Abschlusskaffee und Networking
17:00Ende der Veranstaltung

* angefragt

Einladung

Programm