Navigation

Gebäudeeffizienz

Niedrigenergiegebäude mit Schwerpunkt Baustoffe und Gebäudetechnik in Litauen und Estland AHK-Geschäftsreise

Einleitung

Beginn: 21.10.2019
Ende: 24.10.2019
Ort: Estland und Litauen
Anwendungsfeld/ Technologie: Gebäudeeffizienz
Zielmarkt: Estland, Litauen
Zielregion: Nordosteuropa, EU

Vom 21. bis 24. Oktober 2019 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Niedrigenergiegebäude mit Schwerpunkt Baustoffe und Gebäudetechnik nach Litauen und Estland statt.

Teilnahme

Während der AHK-Geschäftsreise nach Estland und Litauen können Sie als deutsches Unternehmen Ihre innovativen Lösungen „Made in Germany“ anbieten und erste Kontakte im Zielmarkt knüpfen. Chancen bieten sich dabei v.a. im Bereich der:

  • Baustoffe
  • Bautechnik
  • Klimatechnik (Lüftungssysteme für den Wohn- und Industriebereich)
  • Heiztechnik (Wärmetauscher, Heizungsanlagen mit der Nutzung erneuerbarer Energien)
  • sowie für andere energieeffiziente Gebäudetechnik

Auf einer eintägigen Konferenz stellen Sie Ihr Know-how sowie die zentralen Vorteile Ihrer Lösungen einem relevanten einheimischen Fachpublikum vor, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und von Verbänden zusammensetzt. An den Folgetagen nehmen Sie individuell organisierte und auf Ihre Wünsche ausgerichtete Geschäftspartnertermine wahr.

Für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen wird ein Eigenbeitrag in Höhe von 250,00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen.

Zielmärkte Estland und Litauen

Das Thema Energieeffizienz in Gebäuden gewinnt in Estland und Litauen immer mehr an Bedeutung. In beiden Ländern gelten europäische Standards und EU-Richtlinien. Ab 2021 sollen nur noch Nahe-Null-Energie-Gebäude gebaut werden. Ab 2019 gilt dies bereits für Neubauten der öffentlichen Hand. Die vorherrschende Wohnform in Estland und Litauen ist privates Wohneigentum (78 % und 97 %). Jedoch ist der Wohnungsbestand zum größten Teil veraltet und nicht energieeffizient. So wird in beiden baltischen Staaten im Vergleich zu anderen EU-Ländern mit ähnlichen klimatischen Bedingungen für das Beheizen der Gebäude 1,8-mal mehr Energie verbraucht. Somit bestehen im Bereich der Energieeffizienz von Gebäuden die größten Potentiale und Chancen für Lösungen zur Energie- und Kosteneinsparung. Im Rahmen der EU-Unterstützung in der Förderperiode 2014-2020 wird für die Modernisierung von Gebäuden finanzielle Unterstützung zur Verfügung gestellt. Es laufen nationale Modernisierungsprogramme für Mehrfamilienhäuser.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der Deutsch-Baltischen Handelskammer in Estland, Lettland, Litauen in Zusammenarbeit mit der energiewaechter GmbH, einem Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zur Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Camila Vargas (energiewaechter).

Bezüglich marktspezifischer Fragen sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an folgende AHK wenden:

Deutsch-Baltische Handelskammer in Estland, Lettland, Litauen
Vinco Kudirkos 6
LT-03105 Vilnius
Litauen
Herr Matas Brilius
Tel. +370 5212 7930
Email: matas.brilius@ahk-balt.org

Anmeldung