Navigation

Industrie- und Gewerbeeffizienz

Energieeffizienz bei industriellen Anlagen und in Industriegebäuden in Österreich AHK-Geschäftsreise

Einleitung

Beginn: 25.03.2019
Ende: 29.03.2019
Ort: Wien, Österreich
Anwendungsfeld/ Technologie: Industrie- und Gewerbeeffizienz, Gebäudeeffizienz
Zielmarkt: Österreich
Zielregion: Europa, Nordwesteuropa, EU

Vom 25. bis 29. März 2019 findet die AHK-Geschäftsreise zum Thema „Energieeffizienz bei industriellen Anlagen und in Industriegebäuden“ nach Österreich statt.

Teilnahme

Während der AHK-Geschäftsreise nach Wien können Sie als deutsches Unternehmen Ihre innovativen Lösungen „Made in Germany“ anbieten und erste Kontakte im Zielmarkt knüpfen. Chancen bieten sich v.a. für Hersteller aus folgenden Bereichen:

  • Heizungs- und Klimatechnik
  • Beleuchtungssysteme
  • energieeffiziente Baustoffe
  • Fenster und Türen
  • Energieeffizienzlösungen und -managementsysteme
  • Kraft-Wärme-Kopplung
  • Steuer-, Mess- und Regeltechnik für industrielle Anlagen und Industriegebäude

Auch Komponentenhersteller für energieeffiziente Industrieanlagen sowie Lösungsanbieter für die Senkung prozessbedingter CO2-Emissionen im industriellen Sektor werden gesucht.
Auf einer eintägigen Konferenz stellen Sie Ihr Know-How sowie die zentralen Vorteile Ihrer Lösungen einem relevanten einheimischen Fachpublikum vor, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und von Verbänden zusammensetzt. An den Folgetagen nehmen Sie individuell organisierte und auf Ihre Wünsche ausgerichtete Geschäftspartnertermine wahr.

Für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen wird ein Eigenbeitrag in Höhe von 250,00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen.

Zielmarkt Österreich

In Österreich besteht ein großes Exportpotential für deutsche Anbieter innovativer Technologien und Dienstleistungen im Bereich der industriellen Anlagen und Industriegebäude. Die Steigerung der Energieeffizienz ist neben der Forcierung erneuerbarer Energieträger eine der Hauptstrategien der österreichischen Energiepolitik. Dabei ist die Industrie neben dem Gebäudebereich und dem Verkehr mit fast 30 % des gesamten Endenergieverbrauchs ein sehr wesentlicher Faktor. Insbesondere die energieintensive Industrie (z. B. Eisen und Stahl, Nichteisenmetalle, Papier, Chemie), die einen Anteil von knapp 60 % am Endenergieverbrauch des produzierenden Bereichs umfasst, beeinflusst den Endenergieverbrauch erheblich. Beim Stromverbrauch wird fast die Hälfte für die Industrie aufgewendet.
Auch der österreichische Gebäudesektor birgt ein großes Einsparpotential, da mehr als 1/3 des Endenergieverbrauchs für die Bereitstellung von Raumwärme, Warmwasser und Kühlung in Wohn- und Gewerbegebäuden aufgewendet wird.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der Deutschen Industrie- und Handelskammer in Österreich gemeinsam mit der energiewaechter GmbH, einem Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zur Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Camila Vargas (energiewaechter GmbH).

Bei Fragen zum Zielmarkt sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an folgende AHK wenden:

Deutsche Handelskammer in Österreich
Schwarzenbergplatz 5/TOP 3/1
1030 Wien
Österreich
Frau Patricia Schindler
Telefon: +43 1 545 1417-24
E-Mail: patricia.schindler@dhk.at

Interaktion: Mann drückt Buttons

Umfrage: Wie finden Sie unsere Webseite?

Wir optimieren unser Internetangebot für Sie. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme an einer kurzen Umfrage zur Navigation – und helfen Sie uns, die Webseite noch besser zu machen! Hier geht es zur Umfrage:

Mehr erfahren