Navigation

Energieerzeugung

Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien in Industrie und Gewerbe (Fokus auf Solar- und Bioenergie) in Kenia Informationsreise

Einleitung

Beginn: 04.06.2019
Ende: 07.06.2019
Ort: Stuttgart
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Solarenergie, Bioenergie, Industrie- und Gewerbeeffizienz, Energieinfrastruktur
Zielmarkt: Kenia
Zielregion: Afrika, Subsahara Afrika

Vom 04.06. - 07.06.2019 findet eine Informationsreise für kenianische Energieexperten zum Thema "Eigenversorgung mit Erneuerbaren Energien in Industrie und Gewerbe" nach Deutschland statt.

Ziel der Informationsreise ist es, der Delegation einen möglichst umfassenden Überblick über die Anwendungsfelder von erneuerbaren Energien in industriellen Anwendungen in Deutschland zu geben und von der deutschen Wirtschaft entwickelte Lösungsansätze und Praxisbeispiele zu erläutern. Ebenso hat die Delegation während des Besuchs von Referenzobjekten die Möglichkeit, die Anwendungen im direkten Betrieb zu erleben und Kontakt zu den Anlagenherstellern aufzunehmen. Sie können die Delegation in Ihrer Firma im Raum Baden-Württemberg empfangen um ihre Energielösungen vorzustellen oder an der Auftakt- und Networkingveranstaltung am 04.06.2019 in der IHK Stuttgart teilnehmen um erste Kontakte zu Entscheidungsträgern aus Kenia zu knüpfen.

Teilnahme

Als deutscher Technologieanbieter können Sie die Delegation in Ihrer Firma empfangen oder eine von Ihnen errichtete Anlage vorführen.

Alternativ können Sie an der Auftakt- und Networkingveranstaltung mit der Delegation am 11. Juni 2018 in Berlin teilnehmen und erste Kontakte zu Entscheidern aus der Region knüpfen.

Zielmarkt Kenia

Im Bereich industrieller und gewerblicher Abnehmer besteht aufgrund hoher Strompreise und instabiler Übertragungs- und Verteilnetze generell das Interesse an Hybridisierung der Stromversorgung durch PV. Dies trifft im Besonderen auf die Vielzahl von Unternehmen zu, die eine (nahezu) unterbrechungsfreie Stromversorgung gewährleisten müssen. Dafür wird in der Regel auf Back-Up-Dieselgeneratoren zurückgegriffen. Der Markt für Bioenergietechnologie ist aufgrund der großen Bedeutung der kenianischen Lebensmittelverarbeitungsindustrie generell vorhanden. Auch wird nach der Inbetriebnahme der bislang größten Biogasanlage in Subsahara-Afrika (2,6 MW Nennleistung) in Kenia wird das Interesse größer.

Organisation und Ansprechpartner

Die Informationsreise wird organisiert von der Renewables Academy (RENAC) AG, einem Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zur Teilnahme auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Christoph Wunsch (RENAC).

Weiterführende Informationen

  • AHK-Geschäftsreise

    Veranstaltung: Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien in Industrie und Gewerbe (Fokus auf Solar- und Bioenergie) in Kenia

    23.09.2019 –27.09.2019
    Kenia

    Öffnet Einzelsicht