Navigation

Energieerzeugung

Wind- und Solarenergie in Russland Informationsreise

Einleitung

Beginn: 08.04.2019
Ende: 12.04.2019
Ort: Berlin, Deutschland
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Solarenergie, Windenergie
Zielmarkt: Russland
Zielregion: Europa, Nordosteuropa

Vom 08. bis 12.04.2019 findet eine Informationsreise für Experten aus Russland zum Thema Wind- und Solarenergie statt.

Ziel der Informationsreise ist es, den Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik einen Überblick über Wind- und Solarenergie in Deutschland zu geben, und von der deutschen Wirtschaft entwickelte Lösungsansätze und Praxisbeispiele zu erläutern.

Teilnahme

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an deutsche Hersteller und Dienstleister mit dem folgenden Fokus:

  • Windanlagen
  • Solaranlagen
  • PV-Aufdachanlagen
  • Autonome Diesel-PV-Hybrid-Anlagen
  • Windgeneratoren

Wenn Sie der Delegation Ihr eigenes Referenzprojekt vorstellen und erste Kontakte knüpfen möchten, melden Sie sich bitte bei der energiewaechter GmbH bei Herrn Ferdinand Elsäßer.

Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, auf der halbtägigen Auftaktveranstaltung am 08. April 2019 in Berlin mit den Delegationsteilnehmern in Kontakt zu treten.

Zielmarkt Russland

Erneuerbare Energien erfahren wachsendes Interesse in Russland und so wird die Solarenergie von der russischen Regierung mithilfe von drei grundlegenden Entwicklungsstrategien etabliert. Diese umfassen die Schaffung von Solarkraftwerken, autonomen Anlagen (Diesel-PV-Hybrid) mit einer Kapazität von je 100 kW und Mikroanlagen mit einer Kapazität von bis zu 15 kW. Außerdem kam es zum Beschluss, den Anteil von erneuerbaren Energien an der russischen Energiebilanz von 0,2% auf 4,5% bis 2024 zu steigern.

Russland verfügt über die längste Küstenlinie der Erde und weitere äußerst günstige Standortfaktoren für Windparks. Nach Einschätzung von Experten liegt das technische Potenzial der Windenergie bei über 6.000 Mrd. kWh im Jahr und das wirtschaftliche Potenzial umfasst etwa 31 Mrd. kWh im Jahr wodurch Russland in diesem Bezug zu einem der perspektivreichsten Länder gehört.

Organisation und Ansprechpartner

Die Informationsreise wird organisiert von der Deutsch-Russischen Industrie- und Handelskammer (AHK) in Zusammenarbeit mit der energiewaechter GmbH, einem Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zu Teilnahme und Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich an Ferdinand Elsäßer (energiewaechter).

Interaktion: Mann drückt Buttons

Umfrage: Wie finden Sie unsere Webseite?

Wir optimieren unser Internetangebot für Sie. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme an einer kurzen Umfrage zur Navigation – und helfen Sie uns, die Webseite noch besser zu machen! Hier geht es zur Umfrage:

Mehr erfahren