Navigation

Verkehr

Energieeffizienz im Verkehrssektor in China Informationsveranstaltung

Einleitung

Beginn: 28.05.2019
Ort: Berlin, Deutschland
Anwendungsfeld/ Technologie: Verkehr, Energiespeicher, Energieinfrastruktur
Zielmarkt: China
Zielregion: Asien, Ostasien

Am 28.05.2019 findet in Berlin eine Informationsveranstaltung zum Thema Energieeffizienz im Verkehrssektor für den Zielmarkt China statt.

Die Informationsveranstaltung soll den Teilnehmern neben Länderinformationen insbesondere Marktpotenziale und –barrieren hinsichtlich der Elektromobilität in China liefern. Ein Mitarbeiter der jeweiligen AHK und weitere Fachexperten, die sich bestens mit dem Zielmarkt auskennen, werden in Vorträgen die Situation vor Ort erläutern und von ihren Erfahrungen berichten. Darüber hinaus stellen Referenten die rechtlichen Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten für deutsche Exporteure dar. Ausreichend Pausen zum persönlichen Austausch und zur Kontaktanbahnung sind zentraler Bestandteil der Veranstaltung.

Teilnahme

Die Veranstaltung dient zur Vorbereitung auf die zum Thema "Energieeffiziente Komponenten und Ladelösungen für Elektromobilität in Beijing, Tianjin und Hebei" angebotene AHK-Geschäftsreise nach Beijing vom 11. bis 14. November 2019, kann aber auch separat besucht werden.

Die Anmeldung erfolgt über Herr Julian Balkowski, verwenden Sie ansonsten gerne den Anmeldebutton am rechten Rand auf dieser Seite.

Die Informationsveranstaltung richtet sich an vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) mit Geschäftsbetrieb in Deutschland im Bereich Elektromobilität insbesondere mit Fokus auf Energieeffizienz.

Ihnen als deutscher Technologieanbieter oder Dienstleister wird die Teilnahme vom BMWi im Rahmen der Exportinitiative gefördert. Die Teilnahme ist daher kostenfrei, lediglich die Cateringgebühr beträgt 50 EUR. Falls die Teilnahme nach dem 22. Mai 2019 abgesagt oder nicht wahrgenommen wird, kann dies bei der Rechnungsstellung nicht berücksichtigt werden.

Zielmarkt China

China verfügt über mehr als 88 Pilotstädte für Elektromobilität und es werden zahlreiche Elektrofahrzeugmodelle angeboten. Die Hersteller in verschiedenen Regionen konkurrieren dabei untereinander sehr stark und müssen angesichts der eingeführten Quote für Elektrofahrzeuge eine gewisse Punktezahl erreichen, die 2020 weiter gesteigert wird. Hierdurch entsteht weiterer Druck bei den Herstellern, ihr gesamtes Fahrzeug energieeffizient zu gestalten. Dies führt zu zahlreichen Marktchancen für deutsche Hersteller von energiesparenden Komponenten.

Im Rahmen des 13. Fünfjahresplans (2016-2020) wurde im November 2016 außerdem einen Energieentwicklungsplan veröffentlicht, der landesweit umgesetzt werden soll. Bis ins Jahr 2020 soll ein landesweites Ladeinfrastrukturnetz bestehend aus über 12.000 Lade- und Batteriewechselstationen sowie mehr als 4,8 Millionen Ladesäulen entstehen, das den Ladebedarf von über 5 Millionen Elektrofahrzeugen abdecken soll. Vor dem Hintergrund dieser ambitionierten Ausbauziele können deutsche Anbieter die Gelegenheit nutzen und ihre Produkte und Erfahrung auf dem chinesischen Markt zum Einsatz bringen.

Organisation und Ansprechpartner

Die Informationsveranstaltung wird organisiert von OAV German Asia-Pacific Business Association, einem Durchführer der Exportinitiative Energie, gemeinsam mit German Industry & Commerce Greater China | Beijing. Bei Fragen zur Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Julian Balkowski (OAV).

Weiterführende Informationen

  • AHK-Geschäftsreise inkl. Finanzierungsberatung

    Veranstaltung: Energieeffiziente Komponenten und Ladelösungen für Elektromobilität in Beijing, Tianjin und Hebei

    4. Quartal 2019
    China

    Öffnet Einzelsicht
  • AHK-Geschäftsreise inkl. Finanzierungsberatung

    Veranstaltung: Energieinfrastruktur mit Fokus auf die Zulieferindustrie in Guangdong

    08.07.2019 –12.07.2019
    China

    Öffnet Einzelsicht