Navigation

Energieerzeugung

Konsortialbildungsprojekt & Markteinstieg Brasilien: Deponiegasgewinnung und -verwendung im brasilianischen Gewerbe Informationsveranstaltung

Einleitung

Beginn: 18.06.2019
Ende: 18.06.2019
Ort: Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V., Breite Straße 29, 10178 Berlin
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Bioenergie
Zielmarkt: Brasilien
Zielregion: Amerika, Südamerika

Im Rahmen des Konsortialbildungsprogramms der Exportinitiative Energie organisiert die Renewables Academy AG gemeinsam mit der AHK Brasilien und der BC Berlin Consult GmbH eine Informationsveranstaltung zur Optimierung der Deponiegasgewinnung und -verwendung im brasilianischen Gewerbe.

Teilnahme

Auf der Informationsveranstaltung am 18. Juni 2019 in Berlin wird Loana von Gaevernitz Lima (Abteilungsleiterin Außenwirtschaft) das Potential des Konsortialprojektes vorstellen. Weiterhin erhalten Sie einen Überblick über die aktuellen Rahmenbedingungen zur Förderung von Deponiegasgewinnung und die Einspeisemöglichkeiten in das Erdgasnetz. Brasilianische und deutsche Experten stehen Ihnen zur Seite und unterstützen Sie bei der entsprechende B2B-Partnerfindung um ein gemeinsames Projekt umzusetzen. Das Konsortialbildungsprojekt Deponiegasgewinnung in Brasilien richtet sich an Anbieter von Anlagenkomponenten, mit Interesse am Export in den südostasiatischen Markt.

Ziel ist es, ein Konsortium aus deutschen Technologielieferanten und Ingenieurdienstleistern zu bilden, die gemeinsam mit brasilianischen Partnern und bereits interessierten privaten Dienstleistern ein tragfähiges Geschäftsmodell zur Deponiegasgewinnung und -verwertung entwickeln wollen. 

Gemeinsam wird das Konsortium nach Brasilien reisen und sich mit wichtigen Stakeholdern treffen, um ihr gemeinsames Angebot einem Fachpublikum zu präsentieren und im Anschluss ein gemeinsames Angebot abzugeben.

Ihre Teilnahme als deutscher Technologieanbieter oder Dienstleister wird vom BMWi im Rahmen der Exportinitiative gefördert. Die Teilnahme ist daher kostenfrei, lediglich die Cateringgebühr beträgt 30 EUR.

Informationen zum Zielmarkt

Der hohe organische Anteil der brasilianischen Siedlungsabfälle (51%) und das tropische Klima verursachen in großen Mengen umweltschädliches Sickerwasser und klimaschädliches Methangas. Ein im Jahr 2010 verabschiedetes Abfallwirtschaftsgesetz, wonach sämtliche Abfälle energetisch. bzw. stofflich verwertet und offene Müllhalden sowie unsachgemäße Deponien abgeschafft werden müssen, steckt bei der Umsetzung zur sachgemäßen Müllentsorgung immer noch in den Kinderschuhen.

Deponiegas wird an vielen Standorten bereits gewonnen und private Deponiebetriebe erkennen in dem anfallenden Methan ein enormes Potential als eine neue erneuerbare Energie- und somit zusätzliche Einnahmequelle. Es zeigt sich, dass der Betrieb von Deponien in Brasilien durch privatwirtschaftliche Akteure stetig zunimmt, entweder in Form öffentlicher Konzessionen der jeweiligen städtischen Abfallbetriebe (Bsp. Seropédica/Ciclus/Comlurb) oder aus eigener Initiative (Bsp. Dois Arcos).

Für deutsche Unternehmen sind diese privaten Deponiebetreiber aufgrund ihrer langfristigen Geschäftsmodelle und klaren Governance-Strukturen verlässliche Geschäftspartner mit relativ geringem Risikoprofil; und gleichzeitig finden deutsche Unternehmer in diesem Segment ein noch riesigen unerschlossenen Markt, der sich in einer regelrechten Aufbruchstimmung befindet. Weitere Informationen zu dem Projekt und den Marktchancen können Sie auch dem Projektsteckbrief entnehmen.

Organisation und Ansprechpartner

Die Informationsveranstaltung wird organisiert von der RENAC AG und der BC Berlin-Consult GmbH, Durchführer der Exportinitiative Energie, gemeinsam mit der AHK Brasilien (AHK). Bei Fragen zur Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Frank Eibisch (BC Berlin-Consult) oder Christiane Vaneker (RENAC AG).

Konsortialbildung
Frank Eibisch, BC Berlin-Consult GmbH
eibisch@berlin-consult.de
+49 30 254 672 52

Informationsveranstaltung
Christiane Vaneker, RENAC AG
vaneker@renac.de
+49 30 587 087 014

Weiterführende Informationen

Programm