Navigation

Auslandsmarketing

The Smarter E inkl. Intersolar India

Einleitung

Beginn: 15.12.2020
Ende: 17.12.2020
Ort: Mumbai, Indien, Bombay Exhibition Centre, Goregaon, Mumbai – Halle 3
Anwendungsfeld/ Technologie: Bioenergie, Energieerzeugung, Energieinfrastruktur, Gebäudeeffizienz, Geothermie, Industrie- und Gewerbeeffizienz, Kleinwasserkraft, Solarenergie, Verkehr, Windenergie

Die Intersolar India gilt als die führende Fachmesse für die Solarindustrie vor Ort.

Teilnahme

Für deutsche Unternehmen bietet sich die Möglichkeit, im Rahmen des Gemeinschaftsstandes zu günstigen Konditionen an dieser Fachmesse teilzunehmen. Die Teilnahme innerhalb einer offiziellen Firmengemeinschaftsausstellung ist gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ideal. Das Ministerium bietet für die Intersolar India daher zwei verschiedene Beteiligungsalternativen an: Präsentation mit einem eigenen Stand (Mindeststandgröße 9 qm) – 150 € pro qm (Leistungen: Standfläche, Standbau, Standausstattung) oder Präsentation mit einem Infopoint (Fläche von 3 qm) – 450 € pro Firma (Leistungen: Standfläche, Grafikwand, Infotresen mit Barhocker).

Um einen ersten Einstieg in den Markt zu wagen, ist besonders die Teilnahme auf einer kleinen Fläche mit einem Infopoint vorteilhaft und mit geringen Kosten verbunden.

Bei der letzten Beteiligung im Jahr 2018 nahmen sechs Firmen innerhalb des deutschen Standes teil.

Die Anmeldefrist für die Teilnahme am Gemeinschaftsstand ist der 25.06.2020.

Informationen zum Zielmarkt

Indien ist mit einer installierten Gesamtkapazität von 24,3 GW Ende Oktober 2018 (davon Dachsolar 1,4 GW) der fünftgrößte Produzent von Solarenergie. Von Seiten der Regierung gibt es verschiedene Programme, um den Ausbau von Solarenergie zu fördern. Dazu zählen u. a. Programme zur Plan-Implementierung von Solarparks, Solardachanlagen, Solar-PV-Anlagen und Solarpumpen, bei denen auch das Ministerium für Neue und Erneuerbare Energie (MNRE) eingebunden ist.

Es bieten sich Möglichkeiten bei der Stromerzeugung für Industriekunden an, die im Schnitt die doppelte Tarifhöhe im Vergleich zu Privathaushalten zahlen müssen. Folglich ermöglichen Photovoltaikanlagen für Industriekonsumenten langfristig reduzierte Kosten. Für deutsche Unternehmen bieten sich außerdem im allgemeinen Chancen im Bereich von schwimmenden Solaranlagen und Solarwasserpumpen.

Anmeldung

Veranstaltungsseite

Weiterführende Informationen

  • AHK-Geschäftsreise inkl. Finanzierungsberatung

    Veranstaltung: Eigenversorgung für die Industrie mit Solarenergie (PV & CSP) und Bioenergie in Indien

    25.05.2020 –29.05.2020
    Online

    Öffnet Einzelsicht