Navigation

Gebäudeeffizienz

Niedrigenergiegebäude im öffentlichen Sektor in Bulgarien AHK-Geschäftsreise

Einleitung

Beginn: 11.05.2020
Ende: 14.05.2020
Ort: Sofia, Bulgarien
Anwendungsfeld/ Technologie: Gebäudeeffizienz, Solarenergie, Geothermie, Energiespeicher
Zielmarkt: Bulgarien
Zielregion: Europa, Südosteuropa, EU

Vom 11. bis 14. Mai 2020 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Niedrigenergiegebäude im öffentlichen Sektor nach Bulgarien statt.

Teilnahme

Während einer eintägigen Fachkonferenz am 12.05.2020 in Sofia haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem bulgarischen Fachpublikum zu präsentieren, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammensetzt.

An den darauffolgenden Tagen organisiert die Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer individuelle Termine mit bulgarischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Kontaktwünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Fragebogens mit der AHK genauestens abgestimmt.

Chance bieten sich v.a. für Anbieter folgender Lösungen:

  • effiziente Lüftungs-, Heizungs- Kühl- und Filtertechnik in Gebäuden,
  • Integration von erneuerbaren Energielösungen in Gebäuden (z.B. Geothermie, PV, Solarthermie)
  • effiziente Gebäudeautomationssysteme / Gebäudetechnik
  • Energie-Monitoringsysteme
  • Energiespeicherung
  • effiziente Baustoffe

Für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen wird ein Eigenbeitrag in Höhe von 250– 1.250 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen.

Neu: Bei Zahlungseingang des Eigenbeitrags bis zum 14.02.2020 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 40 % auf den Nettobetrag.

Der Anmeldeschluss ist der 13.03.2020.

Informationen zum Zielmarkt

In Bulgarien ist das Potenzial für die Einführung von Energieeffizienzmaßnahmen in Gebäuden der lokalen Behörden wegen des schlechten Zustands der Anlagen und Einrichtungen groß. Erneuerbare Energien werden zudem noch nicht ausreichend in öffentlichen Gebäuden genutzt, obwohl der bulgarische Markt von Produkten und Anlagen für erneuerbare Energien gesättigt ist. Im Rahmen des Finanzierungsmechanismus des Europäischen Wirtschaftsraums 2014-2021 werden Projektvorschläge für die Nutzung von Geothermie zur Beheizung oder Kühlung sowie für Industriezwecke, Sanierung und Modernisierung der kommunalen Infrastruktur, Energieeffizienzverbesserungen von Gebäuden, Schulungen in Energiemanagement etc. angenommen. PV-Anlagen bis zu 30 kW auf Dach- und Fassadenkonstruktionen von Gebäuden sowie auf Grundstücken in urbanisierten Gebieten, die schon einen Netzzugang haben, sind die einzigen, die mit einer Einspeisevergütung für die elektrische Energie rechnen können.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der AHK Bulgarien in Zusammenarbeit mit der energiewaechter GmbH, einem Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zur Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Marta Cavalli (energiewaechter GmbH).

Bei Fragen zum Zielmarkt sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an folgende AHK wenden:

Deutsch-Bulgarische Industrie- und Handelskammer
Frederic Joliot-Curie Str. 25 A
1113 Sofia
Bulgarien
Frau Bilyana Genova
E-Mail: bilyana.genova@ahk.bg
Tel.: + 359 2 816 30 23

Anmeldung

Publikationen