Navigation

Energieerzeugung

Dezentrale Stromversorgung mit erneuerbaren Energien und Inselnetze in Äthiopien Informationsveranstaltung

Einleitung

Beginn: 14.05.2020
Ort: Online
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Solarenergie, Bioenergie, Energieinfrastruktur, Kleinwasserkraft
Zielmarkt: Äthiopien
Zielregion: Afrika, Ostafrika

Am 14.05.2020 findet eine Informationsveranstaltung zum Thema dezentrale Stromversorgung mit erneuerbaren Energien und Inselnetze in Äthiopien statt.

Diese Informationsveranstaltung wird in digitaler Form stattfinden. Das Programm und der zeitliche Ablauf werden entsprechend angepasst.

Teilnahme

Ziel der Veranstaltung ist es, deutschen Unternehmen aktuelle Informationen über die Rahmenbedingungen, aktuelle Ausschreibungen sowie Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Lösungen im Bereich der dezentralen Stromversorgung in Äthiopien zu vermitteln. Neben der AHK Kenia und der GIZ GmbH laden wir zwei lokale Experten zum Thema ein, die Ihnen die neuste Marktentwicklung vorstellen und individuell auf Ihre Fragen eingehen. Ferner werden Fragen zur Projektfinanzierung, Kreditabsicherung und zu rechtlichen Rahmenbedingungen mit renommierten deutschen Experten diskutiert.

Die Informationsveranstaltung dient ebenfalls zur Vorbereitung auf die AHK-Geschäftsreise nach Äthiopien, die vom 21.-25.09.2020 stattfindet.

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist der 23.04.2020.

Informationen zum Zielmarkt

Die Elektrifizierung bislang netzferner Regionen ist in Äthiopien über die letzten Jahre sehr schnell erfolgt und soll sich auch entsprechend fortsetzen. Komponentenlieferung für öffentliche wie private Energieinfrastrukturleistung ist darum ein von starkem Wachstum geprägter Bereich, der jedoch auch entsprechend kompetitiv ist. Dennoch gibt es auch mittelfristig Millionen von Äthiopiern, die fernab eines Elektrizitätsanschlusses leben. Neben dem Betrieb von Inselnetzen gibt es auch große Landesteile, die mit solaren Heimsystemen versorgt werden.

Mit dem massiven Ausbau des Energiesektors, zum großen Teil getrieben durch große Wasserkraftwerke, aber auch durch weitere Formen der Energienutzung wie Windkraft, Solarenergie und Biomasse steigt überall der Bedarf an zeitgemäßen, kosteneffizienten Lösungen im Bereich der Netzinfrastruktur. Erfahrungen in den Nachbarländern haben gezeigt, dass fernöstliche Ware oftmals nach dem ersten Investitionszyklus gegen hochwertigere Technologie z.B. aus Deutschland ausgetauscht wird. Perspektivisch ergibt sich darum für die deutsche Wirtschaft ein hohes Geschäftspotenzial.

Organisation und Ansprechpartner

Die Informationsveranstaltung wird organisiert von der Renewable Academy (RENAC) AG, einem Durchführer der Exportinitiative Energie, gemeinsam mit der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Kenia (AHK) und dem Projektentwicklungsprogramm (PEP) der GIZ GmbH, mit freundlicher Unterstützung der IHK Reutlingen. Bei Fragen zur Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Christoph Wunsch (RENAC AG).

Weiterführende Informationen

  • AHK-Geschäftsreise inkl. Finanzierungsberatung

    Veranstaltung: Dezentrale Stromversorgung mit erneuerbaren Energien und Inselnetze in Äthiopien

    21.09.2020 –25.09.2020
    Äthiopien

    Öffnet Einzelsicht

Weiterführende Informationen

  • 23.03.2020 Geschäftsanbahnung

    Hinweis: Auswirkungen von COVID-19 auf die Veranstaltungen der Exportinitiative Energie

    Öffnet Einzelsicht