Navigation

Energieerzeugung

Solar- und Windenergie in Aserbaidschan Informationsveranstaltung

Einleitung

Beginn: 07.10.2020
Ort: Berlin, Deutschland
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Solarenergie, Windenergie
Zielmarkt: Aserbaidschan
Zielregion: Asien, Vorderasien

Am 07. Oktober 2020 findet eine Informationsveranstaltung über den Markt für Solar- und Windenergie in Aserbaidschan statt.

Teilnahme

Die Veranstaltung richtet sich an deutsche Unternehmen und vermittelt aktuelle Informationen über die Rahmenbedingungen, aktuelle Ausschreibungen sowie Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Lösungen im Bereich der Solar- und Windenergie. Neben der AHK Aserbaidschan sind zwei lokale Experten zum Thema eingeladen, die Ihnen die neueste Marktentwicklung vorstellen und individuell auf Ihre Fragen eingehen. Ferner werden Fragen zur Projektfinanzierung, Kreditabsicherung und rechtliche Rahmenbedingungen mit renommierten deutschen Experten diskutiert.

Ihnen als deutscher Technologieanbieter oder Dienstleister wird die Teilnahme vom BMWi im Rahmen der Exportinitiative gefördert. Die Teilnahme ist für Sie daher bis auf eine Cateringgebühr in Höhe von 30 Euro kostenfrei. Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung endet am 02.10.2020.

Informationen zum Zielmarkt

Das aserbaidschanische Energieministerium plant, den Anteil der EE an der Gesamtenergiebilanz bis 2030 von 17 Prozent auf 30 Prozent zu erhöhen. Zudem steht ein Gesetz zu den erneuerbaren Energien kurz vor dem Durchbruch.

Marktchancen für deutsche Unternehmen ergeben sich vor allem im Bereich der Solarenergie (Gesamtpotenzial: > 8 000 MW). Es besteht Bedarf an qualitativ hochwertigen Solarkollektoren, Solarzellen und anderen Zuliefergütern sowie an Fachleuten, die lokale Experten ausbilden können.

Im Bereich der Windenergie ist der Import für deutsche Unternehmen besonders attraktiv, da Windenergieanlagen, -zubehör und Windanlagekomponenten von Importzöllen und der Mehrwertsteuer befreit werden. Auch Beratungs- und Wartungsdienstleistungen bieten Marktchancen: Deutsche Fachkräfte können zuständige Institutionen in der Projektentwicklung und -realisierung unterstützen und vor Ort Personal schulen. Für Machbarkeitsstudien wurden deutsche Firmen zudem mehrmals beauftragt.

Organisation und Ansprechpartner

Die Informationsveranstaltung wird organisiert von der Aserbaidschanischen Industrie- und Handelskammer in Zusammenarbeit mit der Renewables Academy, einem Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an Laura Scharlach (Renewables Academy).