Navigation

Gebäudeeffizienz

Energieeffizienz in Büro- und Wohngebäuden AHK-Geschäftsreise

Einleitung

Beginn: 03.05.2021
Ende: 07.05.2021
Ort: Online
Anwendungsfeld/ Technologie: Gebäudeeffizienz
Zielmarkt: Kanada
Zielregion: Amerika, Nordamerika

Vom 03.05.2021 bis 07.05.2021 findet eine Online-Geschäftsreise zum Thema Energieeffizienz in Büro- und Wohngebäuden in Kanada statt.

Teilnahme

Während der virtuellen Fachkonferenz am 04.05.2021 haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem kanadischen Publikum vorzustellen, das sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammensetzt. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei lokalen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt

Der Anmeldeschluss ist der 08.03.2021.

Für die Teilnahme an dieser AHK-Geschäftsreise wird aufgrund der Änderungen in der Durchführung kein Eigenbeitrag erhoben.

Informationen zum Zielmarkt

Die kanadische Bauindustrie generierte im Jahr 2018 USD 291,2 Milliarden an Umsatz und zählte mit einem Anteil von 17% am Bruttoinlandsprodukt zu den wichtigsten Industriezweigen Kanadas. Der Bau von Wohngebäuden stellte dabei mit 43,7 % den größten Anteil dar. Der Sektor soll laut dem kanadischen Bauverband Build Force Canada bis 2026 weiterwachsen. Auch für den Bereich der Bürogebäude wurden bisher steigende Wachstumszahlen erwartet. Insbesondere wurde 2019 die Nachfrage nach Gebäuden in den Innenstädten von den stark wachsenden kanadischen IT-Unternehmen getrieben. Ein weiteres wichtiges Segment sind Regierungsgebäude, die in allen Provinzen vorhanden sind und weiterhin genutzt werden.

Im Jahr 2017 wurde von der kanadischen Regierung die Gebäudestrategie "Build Smart" ins Leben gerufen. Nach dieser sollen ab 2030 nur noch Nullemissionsgebäude gebaut werden. Die inzwischen entstehenden Neubauten sollen eine immer höhere Energieeffizienz aufweisen, bestehende Gebäude sollen energetisch saniert oder umgerüstet werden. Auch soll Haustechnik energieeffizienter gestaltet werden. Da in Kanada die Bauvorschriften provinzspezifisch sind, sollen auf dieser Ebene im Zeitverlauf die immer strengere Energieeffizienzvorschriften umgesetzt werden.

Im Dezember 2020 wurde im Rahmen des Healthy Environment and a Healthy Economy Plans der kanadischen förderalen Regierung die Bereitstellung von CAD 2,6 Mrd. zur Implementierung energieeffizienter Technologien durch Hausbesitzer, verteilt und über sieben Jahre, beschlossen. Weitere CAD 1,5 Mrd. sollen für die Nachrüstung und Reparatur von Gebäuden von Gemeinden ausgegeben werden. Einige Provinzen haben bereits mit der Förderung energieeffizienter Technologien im Bereich der Wohngebäude begonnen.

Der wachsende Markt für energieeffizientes Bauen sowie ein großer Bestand an älteren Häusern, der in den kommenden Jahren saniert werden muss, bietet deutschen Unternehmen in Kanada angesichts der klaren Vorreiterrolle deutscher Technologien und der starken Importabhängigkeit bei Baumaterialien, Gebäudetechnik und Dienstleistungen zur Steigerung der Energieeffizienz gute Absatzchancen.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der AHK Kanada und der RENAC AG, einem Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zur Teilnahme und Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Laura Scharlach (RENAC). Bezüglich marktspezifischer Fragen sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an die AHK Kanada wenden.

Anmeldung