Navigation

Industrie- und Gewerbeeffizienz

Energieeffizienz in der Industrie und Gewerbe in Mexiko AHK-Geschäftsreise

Einleitung

Beginn: 22.03.2021
Ende: 26.03.2021
Ort: Online
Anwendungsfeld/ Technologie: Industrie- und Gewerbeeffizienz
Zielmarkt: Mexiko
Zielregion: Amerika, Zentralamerika & Karibik

Vom 22.03. bis zum 26.03.2021 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe in Mexiko online statt.

Teilnahme

Während einer Online-Fachkonferenz am 23.03.2021 haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem mexikanischen Fachpublikum zu präsentieren, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Verbänden aus Mexiko zusammensetzt. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle B2B-Termine bei potenziellen Geschäftspartnern, welche ebenfalls online durchgeführt werden. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Für die Teilnahme an dieser AHK-Geschäftsreise wird aufgrund der Änderung in der Durchführung kein Eigenbeitrag erhoben.

Der Anmeldeschluss ist der 25.01.2021.

Informationen zum Zielmarkt

Der Industriesektor Mexikos ist äußerst vielfältig und reicht von der Automobilindustrie über Erdöl, Zucker, Stahl, Chemie bis hin zu Elektronik. Die Industrie ist für 25% des mexikanischen BIP verantwortlich und beschäftigt 31% der arbeitenden Bevölkerung. Gleichzeitig verbraucht der Industriesektor rund ein Drittel der Endenergie des Landes. Laut Aussage des Energieministeriums SENER könnte der Industriesektor bei entsprechender Verbesserung der Energiemanagementsysteme bis 2050 bis zu 41% Einsparungen erreichen. Zu Einsparungen hat sich das Land auch verpflichtet. Bis 2030 sollen die Emissionen um 22% gesenkt werden. Der größte Verbrauch bei den KMUs entfällt auf thermische Energie, z.B. durch Dampfkessel, Dampferzeuger, Trockner, Warmwasserbereiter, Prozessöfen und Kochgeräte. Zu den größten Verbrauchern elektrischer Energie gehören Prozessmotoren, Druckluftsysteme, Beleuchtungssysteme, Kühlanlagen und Klimageräte.

Vielversprechende Potenziale gibt es auch bei der Implementierung von Technologien im Bereich Photovoltaik und Solarthermie, Klimaanlagen, Beleuchtungssystemen und Wasserpumpen sowie Wasseraufbereitungsanlagen. Auch Anbieter von Messinstrumenten haben sehr gute Chancen. Deutsches Know-how sowie deutsche Produkte werden in Mexiko stark nachgefragt. Der mexikanische Markt ist stabil und kontinuierliche Auftragschancen sind auch in Zukunft gegeben.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der Deutsch-Mexikanischen Handelskammer und der RENAC AG, einem Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zur Teilnahme und Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Anja Haupt (RENAC). Bezüglich marktspezifischer Fragen sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an die Mexikanische Handelskammer wenden.

Anmeldung