Navigation

Energieerzeugung

Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in der Industrie in Peru AHK-Geschäftsreise

Einleitung

Beginn: 14.06.2021
Ende: 18.06.2021
Ort: Online
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Industrie- und Gewerbeeffizienz
Zielmarkt: Peru
Zielregion: Amerika, Südamerika

Vom 14.06. bis 18.06.2021 geht es online nach Peru: Eine AHK-Geschäftsreise zum Thema erneuerbare Energien und Energieeffizienz in der Industrie findet statt.

Teilnahme

Auf der virtuellen Fachkonferenz am 15.06.2021 haben Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem peruanischen Fachpublikum vorzustellen. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK Peru für jedes teilnehmende Unternehmen individuelle B2B-Termine mit relevanten Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Anbieter klimafreundlicher Energielösungen aus u.a. diesen Bereichen sind angesprochen:

  • EE-Technologien für entfernte und automatisierte Bergbaubetriebe
  • Biokraftstoffe für Brauchwassererwärmung und Prozesswärme (auch Solarthermie)
  • Transports und Sammellogistik der Ausgangsstoffe für Biomasseprojekte für den Eigenverbrauch
  • Kühlungs- und Kältesysteme, Sorptionskühlung, Solarkühlung, Klimaanlagen in Verbindung mit Erdgasbetrieb und KWK
  • Intelligente Automatisierung und Steuerung von Beleuchtung

Für die Teilnahme an dieser AHK-Geschäftsreise wird aufgrund der Änderungen in der Durchführung kein Eigenbeitrag erhoben.

Der Anmeldeschluss ist der 16.04.2021.

Informationen zum Zielmarkt

In Peru gibt es in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien einen hohen Entwicklungsbedarf, der Chancen für deutsche Investitionen bietet. Eine systematische Steuerung, Umsetzung und Ausschreibung von Maßnahmen hat bis dato zwar noch nicht stattgefunden, es gibt aber bereits erste Ausarbeitungen zu Gesetzen und Förderinstrumenten, die den Ausbau und die Investitionen in erneuerbare Energien mittelfristig fördern werden.

Trotzdem ist man sich in Peru der Klimaziele bewusst. So hat man mit dem Rahmengesetz (Ley Marco sobre Cambio Climático) den Umweltschutz zur Aufgabe des Staates erklärt und sich der weiteren Förderung und dem Abbau von Zugangsbarrieren verschrieben.

Peruanische Unternehmen insbesondere im Bereich Bergbau, industrieller Landwirtschaft, und der Textilindustrie haben ein Interesse daran ihren Energiebedarf zu senken, in diesem Zusammenhang auch Erneuerbare Energien vermehrt einzusetzen. Dies vor dem Hintergrund eines Kostenfaktors (insbesondere Bergbau), aber auch mit Blick auf Versorgungssicherheit.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der AHK Peru und der eclareon GmbH, einem Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zur Teilnahme und Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Roxana Kermani (eclareon). Bezüglich marktspezifischer Fragen sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an die AHK Peru wenden.

Anmeldung

Videoaufzeichung des Webinars