dena-RES-Projekt in Südafrika aus dem Jahr 2016

In 2016 eröffnetes dena-RES-Projekt in Südafrika: "Be more independent“ lautet der Slogan, mit dem maxx-solar sein Angebot auf dem Markt etablieren möchte. Im Bild die Anlage auf dem Atlantic Gold Guesthouse in Camps Bay, Kapstadt.

© dena

Das dena-RES-Programm richtet sich auch in der aktuellen Programmrunde 2018 wieder an deutsche Unternehmen, die mit Erneuerbare-Energien-Technologien erfolgreich in einem internationalen Zukunftsmarkt tätig werden möchten. Im Zentrum jedes Projekts steht die Errichtung einer Referenzanlage. Diese soll die Produktpalette und die Leistungsfähigkeit des Unternehmens zeigen und zusammen mit intensiver Öffentlichkeitsarbeit und einem durchdachten Informations- und Schulungskonzept den Grundstein für Folgeprojekte legen.

Projektvorschläge können aus den Bereichen Solar- und Bioenergie, Wind- und Wasserkraft, Geothermie oder Brennstoffzellen-Technologie stammen, gerne auch in Verbindung mit Effizienzmaßnahmen oder Speicherlösungen.

Jetzt für ein attraktives Starthilfe-Paket bewerben

Das dena-RES-Programm wurde ins Leben gerufen, um deutschen Unternehmen der Erneuerbare-Energien-Branche Hilfestellung in internationalen Zielländern zu bieten. Gefördert wird es vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der Exportinitiative Energie. So erhalten die teilnehmenden Unternehmen sowohl tatkräftige Unterstützung – zum Beispiel bei der Netzwerkarbeit – als auch eine öffentliche Kofinanzierung, die das finanzielle Risiko des Pilotprojektes reduziert.

Im Rahmen dieser Kofinanzierung können Projektkosten bis zu 235.000 Euro (netto) berücksichtigt werden, die sich wie folgt zusammensetzen:

  • 95.000 Euro: Bereitstellung der Anlagentechnik inkl. aller Genehmigungsschritte, Transport und Installation.
  • 95.000 Euro: Konzeptionierung und Umsetzung eines Konzepts für die Öffentlichkeitsarbeit (Informationsvermittlung und Schulungsmaßnahmen).
  • 45.000 Euro: Projektvermittlung, Koordination und Beratung durch die dena.

Jetzt per E-Mail die Bewerbungsunterlagen anfordern: res@dena.de

Ihr Partner – die dena

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) steht den teilnehmenden Unternehmen als erfahrener Partner zur Seite: Sie berät während des Projekts bei der Konzeption und bei der Umsetzung. Sie begleitet beim Aufbau wichtiger Netzwerke vor Ort und koordiniert verlässlich das Gesamtprojekt. Das Ziel: der langfristige Erfolg deutscher Unternehmen der Branche auf aussichtsreichen Märkten.

Bisher hat die dena gemeinsam mit deutschen Unternehmen und Unternehmenskonsortien 78 Markterschließungsprojekte in knapp 60 Ländern mit neun unterschiedlichen Technologien erfolgreich realisiert.