Navigation

Marktanalysen 22.01.2021 - Gebäudeeffizienz

Italien: Energieeffizientes Bauen und Sanieren AHK-Zielmarktanalyse 2021

Einleitung

Das Konzept des European Green Deals hat das Ziel, Europa bis zum Jahr 2050 als ersten Kontinent klimaneutral werden zu lassen. Die kürzlich von der Europäischen Kommission veröffentlichte Kommunikation zur Rennovation Wave hebt die Bedeutung von Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden für die Energiewende hervor.
Auch in Italien ist daher in den nächsten Jahren eine positive Entwicklung zu erwarten. Die Projekte und Ziele auf europäischer Ebene eröffnen Unternehmern der Energieeffizienzbrache neue Möglichkeiten.

  • Anwendungsfeld/ Technologie: Gebäudeeffizienz
  • Zielmarkt: Italien
  • Zielregion: Europa, EU, Südwesteuropa
ZMA Italien 2021 Energieeffizientes Bauen und Sanieren

Potenzial für energetische Sanierungsmaßnahmen finden deutsche Unternehmen in Italien insbesondere in der Klimazone E, in der sich Städte, wie Mailand, Turin und Bologna befinden. Das wird auch im Integrierten Nationalen Energie- und Klimaplan Italiens (PNIEC) bestätigt.

Deutschland gilt im weltweiten Vergleich im Bereich Energieeffizienz als führend und verfügt dementsprechend über wertvolles Know-how. Da unterschiedliche Produkt- und auch Dienstleistungsanbieter zusammenkommen, kann der Sektor der Energieeffizienz auch als Querschnittsbranche beschrieben werden. Dementsprechend sind auch die Potenziale für Synergien hoch. Viele deutsche Anbieter von Technologien stellen die Vorteile des industriellen Kernprodukts in den Fokus, um passende Produkt-Dienstleistungspakete anbieten zu können. Dies geschieht gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit Dienstleistungsunternehmen, die bereits etabliert sind. Dieser ganzheitliche Ansatz bietet die Möglichkeit, Maßnahmen aufeinander abzustimmen und zielführende Lösungen anzubieten. Potenzial bieten darüber hinaus auch deutsch-italienische Kooperationen zwischen etablierten Unternehmen und Start-ups.

So vielseitig wie die Energieeffizienz, sind auch die Exportchancen deutscher Unternehmen im italienischen Markt. Die Experten der Branche bestätigen den Bedarf an Technologien, Produkten und Dienstleistungen. Nachfrage besteht vor allem bei umweltfreundlichen und kostengünstigen Produkten und Technologien. Weiter steigt auch der Bedarf an Beratungsdienstleistungen. In diesem Bereich mangelt es in Italien an Know-how, sodass sich italienische Unternehmen bereits auf internationaler Ebene orientieren, um den Bedarf zu decken.

Weiterführende Informationen

  • AHK-Geschäftsreise

    Veranstaltung: Energieeffizientes Restaurieren und Sanieren in Italien

    01.03.2021 –05.03.2021
    Online

    Öffnet Einzelsicht