Christoph Heinermann, KACO new energy Africa

Christoph Heinermann, KACO new energy Africa

© Christoph Heinermann, KACO new energy Africa

Wie zufrieden sind sie mit der Exportinitiative Energie? Was hat Ihnen besonders gefallen?

Die Reisen waren sehr gut vorbereitet und haben die richtigen Marktsegmente und mögliche Marktpartner adressiert.

Welchen Nutzen ziehen Sie aus der Teilnahme an der Exportinitiative Energie? Was hat Sie am meisten unterstützt?

Am wichtigsten waren für uns Marktinformationen und der Einblick in den aktuelle Status des Marktes vor Ort, v.a. bezüglich der Themen Regulierung, Bereitschaft der lokalen Regierung zum Einsatz von erneuerbaren Energien, Nennung von lokalen Firmen im Marktsegment und mögliche Kundeninteressen.

Warum nehmen sie das Angebot der Exportinitiative in Anspruch?

Um in kurzer Zeit einen guten Einblick in den Markt zu bekommen und Feedback aus Meetings mit lokalen Marktteilnehmern zu gewinnen.

Wie hat Ihnen die Exportinitiative beim Markteintritt geholfen? Hätten Sie den Markt auch ohne Exportinitiative erschlossen?

Wir hätten die Märkte mit höherem Aufwand erschließen müssen.

Welche marktspezifischen Herausforderungen konnten Sie mit der Exportinitiative meistern?

Wir konnten lokale und vor allem seriöse Partner vorselektieren und Informationen auf Regierungsebene sowie von möglichen Finanzpartnern sammeln.

Welche Projekte konnten Sie dank der Exportinitiative anstoßen/ umsetzen bzw. was erwarten Sie?

Wir sind in einem Großprojekt involviert und haben lokale Vertriebspartner in jedem der Länder gefunden.

Was nehmen Sie persönlich von der Teilnahme mit? Was war Ihnen wichtig? Was hat Sie überrascht?

Wie bereits angesprochen, ist es für mich der schnellste und qualifizierteste Weg in der Markteintrittsphase schnell eine Übersicht zu bekommen.

Würden Sie die Exportinitiative weiterempfehlen? Welche Angebote insbesondere?

Ich würde die Initiative so wie sie ist weiterempfehlen.