Das Hybrid-Zentrum „Food and Energy“ – ein Modellprojekt für mehr Unabhängigkeit in der Nahrungsmittel- und Stromversorgung Bild vergrößern

Das Hybrid-Zentrum „Food and Energy“ – ein Modellprojekt für mehr Unabhängigkeit in der Nahrungsmittel- und Stromversorgung

Mangels eigener Öl- oder Gasreserven werden auf den Bahamas Energieträger derzeit noch aufwändig und teuer importiert. Die Landwirtschaft hat ähnliche Schwierigkeiten, ihr fehlen fruchtbare Böden und vor allem Bewässerungsmöglichkeiten. Auch auf diesem Sektor ist man also auf Importe angewiesen. Auf der anderen Seite ist durch die Insellage auch das Abfallmanagement eine Herausforderung und muss in einem Konzept für mehr Unabhängigkeit in der Nahrungsmittel- und Stromversorgung mitberücksichtigt werden.

„Food and Energy“ – ein nachhaltiger Lösungsansatz aus Deutschland

Für exakt diese Ausgangslage haben die deutschen Unternehmen SUNfarming GmbH und die bioltec systems GmbH gemeinsam ein Konzept entwickelt: das Hybrid-Zentrum „Food and Energy“. 2018 konnten die beiden Unternehmen ihr Modellprojekt im Rahmen des Renewable-Energy-Solutions-Programms der Exportinitiative Energie, das durch die Deutsche Energie-Agentur (dena) implementiert wird, auf den Bahamas im Demonstrationsmaßstab gemeinsam umsetzen.

Unweit der Hauptstadt Nassau, auf dem Gelände der Windsor Highschool in Albany, errichtete SUNfarming ein mit Photovoltaik-Modulen bestücktes Gewächshaus. Darin werden dank der solarbetriebenen Tröpfchenbewässerung unter anderem Gemüse und Kräuter für die Verwendung in der Cafeteria der Highschool angebaut. Über eine Steuereinheit werden die Bewässerungsintervalle immer dem aktuellen Bedarf angepasst. Der generierte Solarstrom wird je nach Systemzustand direkt verbraucht, ins Hausnetz eingespeist oder im Batteriesystem gespeichert. Im Projekt inkludiert ist auch die Errichtung einer Ladestation für E-Bikes und E-Motorräder.

Das Partnerunternehmen bioltec brachte einen weiteren Nachhaltigkeitsaspekt ein – die Verwertung von Altspeiseöl. Dieses wird von den zahlreich in Nassau vor Anker gehenden Kreuzfahrtschiffen sowie auch von Restaurants in der Umgebung bezogen und geht an die Biokraftstoffproduktion des örtlichen Abfall-Entsorgers „Bahamas Waste“. In dieser Anlage wird das gebrauchte Speiseöl vom lokalen Partner 700 Island Energy zu Biodiesel aufbereitet.

In einem neben dem Gewächshaus errichteten Funktionsgebäude hat bioltec eine Pflanzenöl-Kraft-Wärme-Kopplungsanlage installiert. Der von diesem Generator produzierte Strom fließt ins Gesamtsystem, die Wärme wird für die Erwärmung des Brauchwassers in der Küche und in den sanitären Anlagen der Windsor Highschool genutzt. Des Weiteren hat bioltec ein bereits vorhandenes Fahrzeug von „Bahamas Waste" umgerüstet, sodass dieser Truck, der das Altspeiseöl einsammelt, nun auch seinerseits mit Biodiesel betrieben werden kann.

Energiewende als Unterrichtsfach

Der Standortpartner, die Windsor HighSchool, hat sich selbst dem Nachhaltigkeitsgedanken verpflichtet. Das neue Hybrid-Zentrum wird der Schule und anderen Bildungseinrichtungen vor Ort die Gelegenheit geben, Nachhaltigkeit zu demonstrieren und zu lehren, sodass sich daraus längerfristig auch neue Ausbildungsmöglichkeiten und Job-Profile ergeben werden. Es passt somit perfekt in den interdisziplinären Lehr- und Forschungsansatz der Schule und zu der angestrebten Minimierung des ökologischen Fußabdrucks.
Die festliche Eröffnung der Anlage fand am 10. Dezember 2018 statt. Unter den knapp 100 Gästen befand sich lokale Prominenz aus Politik und Wirtschaft, aber auch aus dem Bildungssektor.

Mit Vertretern der Universitäten vor Ort wurden anlässlich der Eröffnung Kooperationsmöglichkeiten in Lehre und Forschung erörtert

Mit Vertretern der Universitäten vor Ort wurden anlässlich der Eröffnung Kooperationsmöglichkeiten in Lehre und Forschung erörtert

Auszeichnung durch die Energy Globe Foundation

Sunfarming und bioltec hatten sich mit dem Hybrid-Zentrum „Food and Energy“ Ende des Jahres 2018 gemeinsam mit ihrem lokalen Partner, 700 Islands Energy (Bahamas), für den „Energy Globe Award“ beworben. Das Projekt überzeugte und nun dürfen sich die drei Unternehmen über den nationalen Titel „Energy Globe Award Winner Bahamas 2019“ für ihr Modellprojekt freuen.

Anlagendaten:Hybridzentrum mit smartem Energeimanagement-System
Landwirtschaftliche Fläche:62 m2
Modultyp:20 x Solarmodul SF VS300-60M DG 300 Wp
Wechselrichtertyp: SMA STP 6000TL
Installierte Leistung:6 kWp
Jahresertrag:10.000 kWh
Anlagendaten:Pflanzenöl-Kraft-Wärme-Kopplungsanlage
KWK-Anlage:Senertec Dachs NE HKA HR 5.3
Installierte elektrische Leistung: 5 kW
Installierte thermische Leistung: 10 kW
Batterien:2 x Lithium-Ionen-Batterie BMZ, ESS 7.0
Batteriekapazität:10 kW
Batterie-Wechselrichtertyp:3 x Victron Quattro, 3 x Victron Multi
Maximaler Jahresertrag Strom bei 24/7-Betrieb:40.000 kWh
Maximaler Jahresertrag Wärme bei 24/7-Betrieb:80.000 kWh
Biodiesel aus Gebrauchtspeiseöl jährlich bei 24/7-Betrieb: 16.000 l