Trinkwasseraufbereitungsanlage in der Nungwi Schule Bild vergrößern

Ein erfolgreicher Start ins Jahr 2022 - am 04. Januar fand die feierliche Einweihung des 100. Projekts im Renewable-Energy-Solutions (RES)-Programm statt.

© Boreal Light

Technologie mit essenzieller Bedeutung

Der Zugang zu sauberem Trinkwasser ist ein Menschenrecht. Trotzdem stellt die Versorgung in Ländern wie Tansania eine große Herausforderung dar. Es herrscht Wasserknappheit, und das verfügbare Grundwasser ist oft durch Abfälle und Abwasser verschmutzt oder im Fall von Sansibar aufgrund des steigenden Meeresspiegels versalzt. Das deutsche Start-up Boreal Light GmbH hat eine solarbetriebene Wasserentsalzungsanlage entwickelt, die an vorhandene Wasserquellen angeschlossen werden kann, um verschmutztes oder salzhaltiges Wasser kostengünstig auf Trinkwasserqualität aufzubereiten und die lokale Bevölkerung nachhaltig zu versorgen.

Innerhalb des RES-Projekts wurde die Off-Grid-Anlage Winture Planet Cube auf dem Gelände der Nungwi Schule installiert.

Solarmodule erzeugen Strom für den Betrieb der Wasserpumpe, die aus einem Bohrloch Brackwasser fördert. Das Wasser wird in der Anlage entsalzt, gefiltert und durch mehrere Aufbereitungsschritte trinkbar gemacht. Die Produktion von 10.000 Litern pro Tag ist mehr als ausreichend, um den täglichen Trinkwasserbedarf der 3.000 Schülerinnen und Schüler sowie des Schulpersonals zu decken. Die übrigen 40% des Wassers werden in den benachbarten Orten preisgünstig vertrieben. Das salzhaltige Wasser, das als Nebenprodukt in der Trinkwasseraufbereitung entsteht, wird zur Bewässerung eines vertikalen Gemüseanbaus auf dem Schulgelände bereitgestellt.

Feierliche Einweihung

Sansibar soll der erste Inselstaat der Welt werden, in dem die Trinkwassergewinnung, -aufbereitung und -verteilung zu 100% mit Solarenergie betrieben wird.

© Boreal Light

Der Stellenwert der Technologie im Markt und der Referenzanlage für die Gemeinde spiegelte sich auch in der hochrangigen Besetzung der Einweihungsveranstaltung wider. Neben Boreal Light wirkten auch der lokale Partner WaterKiosk Afrika, sowie die Nungwi Schule mit. Eine Delegation unter der Leitung des Generalsekretärs des Ministeriums für Wasser, Energie und Bodenschätze von Sansibar, Dr. Mngereza Miraji, begleitete die feierliche Einweihung. Er verkündete, dass Sansibar der erste Inselstaat der Welt werden soll, der die Trinkwassergewinnung, -aufbereitung und -verteilung zu 100 Prozent mit Solarenergie betreibt.

Um auch die Schülerinnen und Schüler aus Nungwi und benachbarten Schulen in die feierliche Projekteinweihung zu beteiligen, wurden ein Fußball- und Volleyballturnier veranstaltet und frisch aufbereitetes Wasser ausgeschenkt.

Fußballturnier an der Nungwi Schule

Fußballturnier an der Nungwi Schule

© Boreal Light

Fokus auf eine zukunftsfähige Versorgung

Die einfache, jedoch robuste Bauart der Anlage macht den Betrieb, die Wartung und Reparaturen durch das lokale von Boreal Light dafür ausgebildete Personal besonders leicht. Darüber hinaus wird der Anlagenbetrieb durch ein Fernüberwachungssystem vom deutschen Unternehmen überwacht. Somit werden die Langlebigkeit und die Funktionstüchtigkeit der Anlage im Betrieb nachhaltig gesichert. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser, aber auch der Wissenstransfer über das Projekt steigern die Lebensqualität der lokalen Gemeinde nachhaltig.