Navigation

Energieerzeugung

Energieerzeugung mit Fokus auf Photovoltaik, Wind- und Bioenergie sowie Speicherlösungen in Barbados, Jamaika und Trinidad und Tobago AHK-Geschäftsreise

Einleitung

Beginn: 16.09.2019
Ende: 20.09.2019
Ort: Barbados, Jamaika und Tinidad und Tobago
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Solarenergie, Bioenergie, Energieinfrastruktur
Zielmarkt: Barbados, Jamaika, Trinidad und Tobago
Zielregion: Amerika, Zentralamerika & Karibik

Vom 16.09.2019 bis 20.09.2019 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Energieerzeugung mit Fokus auf Photovoltaik, Wind- und Bioenergie sowie Speicherlösungen in Barbados, Jamaika und Trinidad und Tobago statt.

Teilnahme

Vom 16.09 - 20.09.2019 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Energieerzeugung mit Fokus auf PV, Wind, Bioenergie sowie Speicherlösungen in die Karibik statt. Auf der Fachkonferenz am 17.09.2019 in Kingston, Jamaika haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen erneuerbare Energien, Speicher, Smart Grids einem Fachpublikum aus der Region zu präsentieren.

An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei Entscheidungsträgern aus Jamaika, Barbados und Trinidad und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt. Desweiteren erhalten Sie eine individuelle Beratung zu Export- und Projektfinanizierung abgestimmt auf die Region.

Für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen wird ein Eigenbeitrag in Höhe von 250,00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen.

Zielmarkt Karibik

In Jamaika sind bereits 120 MW an Kapazität für die Generierung von Strom auf erneuerbaren Energien installiert. Das sind 15-18 % der Gesamtstromerzeugung. Damit ist das Land dabei, sein 20 %-Ziel bis 2030 zu übertreffen.
Barbados ist einer der Staaten, die auf der UN-Klimakonferenz in Marokko dem Climate Vulnerable Forum beigetreten sind, sich also erklärt haben gänzlich aus den fossilen Energien auszusteigen.

Dafür hat das Energieministerium in den letzten 2 Jahren eine Reihe von Aktivitäten auf den Weg gebracht, u.a. eine Revision des "Light and Power Act" und der "National Energy Policy 2017 - 2037". Die Lizenzierung von erneuerbaren-Energien-Anlagen soll damit erleichtert und die Vergütung verbessert werden.

Die Regierung von Trinidad und Tobago erarbeitet derzeit ein nationales Grünbuch zur Energiepolitik, in dem erneuerbare Energien und Energieeffizienz als bedeutende Strategien zur Förderung der nationalen Entwicklung anerkannt werden.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der Deutsch-Regionalen Industrie- und Handelskammer für Zentralamerika und die Karibik in Zusammenarbeit mit der Renewables Academy AG, einem Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zur Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Anja Haupt (RENAC).

Bei Fragen zum Zielmarkt sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an folgende AHK wenden:

Deutsch-Regionale Industrie- und Handelskammer für Zentralamerika und die Karibik
6a. Avenida 20-25, zona 10
01010 Guatemala City
Guatemala
Frau Maria Olga Brauns
E-Mail: ahkregion@ahkzakk.com
Tel: +502 2367 5552

Anmeldung

Interaktion: Mann drückt Buttons

Umfrage: Wie finden Sie unsere Webseite?

Wir optimieren unser Internetangebot für Sie. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme an einer kurzen Umfrage zur Navigation – und helfen Sie uns, die Webseite noch besser zu machen! Hier geht es zur Umfrage:

Mehr erfahren