Navigation

Energieerzeugung

Eigenversorgung mit erneuerbaren Energie inkl. Wärme- und Kälteerzeugung in Chile AHK-Geschäftsreise inkl. Finanzierungsberatung

Einleitung

Beginn: 12.10.2020
Ende: 16.10.2020
Ort: Online
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Energieinfrastruktur, Energiespeicher, Bioenergie, Geothermie, Solarenergie, Windenergie, Gebäudeeffizienz, Industrie- und Gewerbeeffizienz
Zielmarkt: Chile
Zielregion: Amerika, Südamerika

Vom 12.10. bis 16.10.2020 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien inkl. Wärme- und Kälteerzeugung in Chile statt.

Aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 ist die Durchführung von AHK-Geschäftsreisen vor Ort nicht möglich. Daher wird diese Geschäftsreise durch virtuelle Lösungen ersetzt.

Teilnahme

Auf der Online-Fachkonferenz am 13.10.2020 haben Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem chilenischen Fachpublikum näher zu bringen. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK Chile für jedes Unternehmen individuelle Termine mit relevanten Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern.

Für die Teilnahme an dieser AHK-Geschäftsreise wird aufgrund der Änderungen in der Durchführung kein Eigenbeitrag erhoben..

Der Anmeldeschluss ist der 14.08.2020.

Informationen zum Zielmarkt

Chile verfügt über äußerst vorteilhafte Voraussetzungen zur Energiegewinnung durch erneuerbare Energien und erfuhr in den letzten Jahren einen großen Zuwachs. Momentan machen die erneuerbaren Energien ca. 22 % der installierten Kapazität aus, mit steigender Tendenz. Durch gezielte Energiepolitik soll dieser Beitrag bis 2035 einen Anteil von 60 % darstellen.

Das Energieministerium setzt sich für eine Modernisierung des Energiemarktes ein und verfolgt mit der aktuellen Energieagenda (Ruta Energética 2018-2022) eine Strategie, die darauf abzielt, den Regulierungsrahmen anzupassen, um eine effiziente Entwicklung dezentraler Energiesysteme zu erreichen. In dieser Energieagenda wurde festgelegt, dass bis zum Jahr 2022 das Vierfache der derzeitigen installierten Kapazität kleiner dezentraler Anlagen (bis 300 kWp) erreicht werden soll.

Die Eigenversorgung durch erneuerbare Energien wird unterstützt, indem Projekte verstärkt auch im Privatsektor und in den Bereichen Handel und Industrie verbreitet und gefördert werden. Im landwirtschaftlichen Bereich werden erneuerbare Energien zur Eigenversorgung auf nationaler Ebene durch öffentliche Investitionsprogramme gefördert.

Besonders gute Chancen auf einen Markteintritt bieten sich deutschen Unternehmen, die Technologien zur Stromerzeugung sowie zur Speicher-, Wärme- und Kälteversorgung mit erneuerbaren Energien anbieten.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von AHK Chile und der eclareon GmbH, einem Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zur Teilnahme und Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Roxana Kermani (eclareon). Bezüglich marktspezifischer Fragen sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an die AHK Chile wenden.


Anmeldung