Navigation

Wasserstoff

Energieerzeugung mit Fokus auf grünem Wasserstoff und Derivaten in Israel Informationsreise

Einleitung

Beginn: 20.06.2022
Ende: 23.06.2022
Ort: Berlin und Umgebung
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Wasserstoff, Energiespeicher
Zielmarkt: Israel
Zielregion: Asien, Vorderasien, MENA-Region, Naher und mittlerer Osten

Vom 20.-23.06.2022 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der AHK Israel eine Informationsreise zum Thema „Energieerzeugung mit Fokus auf grünem Wasserstoff und Derivaten“ für eine Delegation aus Israel. nach Deutschland. 

Ziel der Informationsreise ist es, der Delegation einen möglichst umfassenden Überblick über die Anwendungsfelder von Energieerzeugung mit grünem Wasserstoff zu geben und von der deutschen Wirtschaft entwickelte Lösungsansätze und Praxisbeispiele zu erläutern. Ebenso hat die Delegation während des Besuchs von Referenzobjekten die Möglichkeit, die Anwendungen im Betrieb zu erleben und Kontakt zu Herstellern aufzunehmen.

Dabei geht es auch um die Verbesserung des Wissensstandes der Teilnehmenden zur Ausgestaltung von Rahmenbedingungen für die Nutzung von grünem Wasserstoff und den Derivaten sowie den Austausch mit der Deutschen Wirtschaft. Auf der Netzwerkveranstaltung am 23.03.2022 haben deutsche Unternehmen die Möglichkeit, ihr Portfolio vorzustellen und mit der Delegation zu netzwerken. 

Teilnahme

Die Veranstaltung richtet sich besonders an Unternehmen aus folgenden Bereichen:

  • Hersteller oder Anbieter von Elektrolyseuren, H-2 Brennstoffzellen und Komponenten, wasserstofffähigen KWK-Anlagen
  • Komponentenhersteller (Wasserstoffspeicher, Batteriespeicher, Tanksysteme)
  • Zulieferer (Elektronik, Steuerung, Mechanik)
  • Anbieter von Lösungen für Speicherung von Wasserstoff
  • Anbieter bei Energieeinfrastruktur: Projektentwickler, Technologieanbieter, Ingenieurdienstleister, Zulieferer
  • Beratungs- und Ingenieurdienstleister
  • Forschungseinrichtungen

Der Anmeldeschluss ist der 25.03.2022.

Informationen zum Zielmarkt

Israel hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 30% der Stromerzeugung aus erneuerbarer Energie zu decken und die Treibhausgasemission des Transportsektors drastisch zu kürzen. So sollen beispielsweise ab 2026 ausschließlich emissionsfreie Autobusse für den Stadtverkehr erworben werden. Auch in Zukunft wird mehr als 80% der erneuerbaren Energie aus Photovoltaik generiert werden. Die installierte Kapazität der Solarenergie soll 2030 mit 15,8 Gigawatt beim Siebenfachen des Standes von 2019 liegen. Hierfür werden beträchtliche Speicherkapazitäten erforderlich sein, um die tagsüber gewonnene Elektrizität auch in den sonnenlosen Stunden verfügbar zu machen. Eine der Speichermöglichkeiten ist hier grüner Wasserstoff, sofern sich dieser als wettbewerbsfähig erweist.

Die israelische Regierung ist an der Entwicklung einer Wasserstoffwirtschaft interessiert. Dabei richtet sie ihr Fokus auf umweltfreundliche Wasserstofferzeugung. Sie verspricht sich von künftigen neuen Technologien bessere Wirtschaftlichkeit. Im gegenwärtigen Stadium konzentriert sie sich auf die Förderung von Forschung und Entwicklung und die Beobachtung der Trends und Regulation in anderen Ländern.

Ökologisch gerechte und rentable Wasserstoffgewinnung könnte der Wasserstoffwirtschaft wichtige Entwicklungsimpulse geben. Neben der erwähnten Energiespeicherung wäre eine Nutzungsmöglichkeit der Einsatz von Wasserstoffbrennstoffzellen für den Antrieb von Kfz.

Veranstaltungen

  • Energie-Geschäftsreise

    Veranstaltung: Energieeffizienz und erneuerbare Energien für die Industrie, den Bau- und Dienstleistungssektor in Israel

    4. Quartal 2022
    Online

    Öffnet Einzelsicht

Publikationen