Navigation

Solarenergie

PV-Eigenversorgungsanlagen in Botsuana und Sambia

Einleitung

Beginn: 16.02.2023
Ende: 17.02.2023
Ort: Sambia
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Solarenergie
Zielmarkt: Botsuana, Sambia
Zielregion: Afrika, Südliches Afrika

Das Projektentwicklungsprogramm (PEP) der Exportinitiative Energie lädt Sie herzlich ein, Entscheider*innen von Industrieunternehmen aus Sambia und Botsuana im Rahmen der Referenzprojektreise zu treffen. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, sich bei dieser Reise einzubringen und dadurch Geschäftsmöglichkeiten im Bereich der PV-Eigenversorgung von industriellen Produktionsbetrieben anzubahnen.

Ablauf und Inhalte der Referenzprojektreise

Zum einen sind Sie als deutsches Unternehmen herzlich zur Teilnahme am Networking Workshop eingeladen und können sich ein erstes Bild vom Teilnehmendenfeld machen. In dem vom PEP organisierten Networking-Workshop erhalten Sie Informationen über die Anforderungen von Projekten aus der Industrie und haben die Möglichkeit, Ihre Dienstleistungen und Produkte entsprechend den Anforderungen der Kunden zu präsentieren und anzubieten.

Zum anderen hat Ihr Unternehmen die Möglichkeit, eine Standortbesichtigung für leitende Vertreter lokaler Industrieunternehmen durchzuführen, um Ihr exemplarisches Projekt, Ihre Erfahrungen mit lokalen Genehmigungsverfahren und die etablierten technischen Kapazitäten für Bau und Kundendienst vor Ort zu präsentieren. Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation bietet das PEP-Team in Sambia/Botsuana an, nicht nur eine Besichtigung des Projektes vor Ort durchzuführen, sondern bietet ebenfalls die Möglichkeit an, Ihr Projekt aus Deutschland heraus den Teilnehmern aus Botsuana und Sambia vorzustellen.

Für den Folgetag sind dann individuell vorbereitete Folgegespräche geplant, welche für Sie durch das PEP-Team organisiert werden. Sie erhalten vorab detaillierte Informationen zu Ihren Gesprächspartnern und Gesprächspartnerinnen und deren produzierendem Gewerbe und können Ihr Gespräch damit entsprechend ausrichten.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Der Anmeldeschluss ist der 16.01.2023.

Organisation und Ansprechpartner

Die Veranstaltung wird organisiert von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, einem Durchführer der Exportinitiative Energie.

Weiterführende Informationen