Navigation

Marktanalysen 28.12.2020 - Energieerzeugung

Philippinen: Energieversorgung mit erneuerbaren Energien im Hotel- & Gastgewerbe in Off-Grid-Gebieten mit PV-Hybrid & Energiespeichern AHK-Zielmarktanalyse 2020

Einleitung

Der am globalen Sonnengürtel gelegene Archipel Philippinen bietet optimale Voraussetzungen für die Nutzung von Solarkraft und Energiespeichern. Aufgrund eines acht Jahre lang anhaltenden Wirtschaftswachstums bis 2019 von ca. 6% und mehr, bei gleichzeitig kontinuierlichem Bevölkerungswachstum, ist eine Steigerung des Energiebedarfs zu beobachten. Gleichzeitig sind die philippinischen Strompreise neben denen von Singapur die höchsten in Südostasien.

  • Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Solarenergie
  • Zielmarkt: Philippinen
  • Zielregion: Asien, Südostasien
Zielmarktanalyse Philippinen 2020

Off-Grid-Lösungen und ausländisches Know-how sind besonders im Tourismusbereich gefragt, der in 2019 mit 2,5 Bio. PHP (43 Mrd. EUR) 12,7% des Bruttoinlandsproduktes (BIP) ausmachte. Solarenergie wird durch eine günstige Preisentwicklung der PV-Module und Speichersysteme bei gleichzeitiger Hybridisierung im Off-Grid-Bereich für Inselresorts als Mittel zur Versorgungssicherheit zunehmend interessant. Verstärkt durch den lokalen wie globalen Trend des Ökotourismus besteht ein steigender Bedarf am Einsatz von Solarmodulen, Wechselrichtern, Ladereglern, Energiespeichersystemen und Installationstechnik im Hotel- und Gastgewerbe.

Erneuerbare Energie hat großes Potenzial in den Philippinen. Die Philippinen durchlaufen einen energierechtlichen und den erneuerbaren Energien zugewandten Reformprozess. Die Nutzung grüner Technologie wurde bestärkt durch die Unterzeichnung des Pariser Klimaabkommens mit dem Ziel der Reduktion der Treibhausemissionen um 70% bis 2030 und dem Versprechen einer Steigerung des Anteils an erneuerbaren Energien auf 50% mit etwa 15,3 GW.

COVID-19 hat die Philippinen wie viele andere Länder weltweit hart getroffen. Die Wirtschaft verzeichnete im ersten Quartal 2020 das erste Mal seit über 20 Jahren ein negatives Wachstum von -0,9% und im zweiten Quartal ein negatives Wachstum von -16,5%. Zusätzlich haben die philippinischen Großstädte aufgrund der starken Urbanisierung ihre Kapazitätsgrenzen erreicht. Um periphere Regionen für die Stadtbevölkerung als Lebensstandort attraktiver zu machen und die Wirtschaft des Landes langfristig zu beleben, förderte die Regierung im vergangenen Jahr die Entwicklung der Tourismusbranche, einschließlich Hotel und Gastgewerbe, und steigerte ihre Ausgaben hierfür allein in 2019 um 12%. Der Ausbau und die Bewerbung des philippinischen Tourismuspotenzials in peripheren Regionen sollen zu einem Aufschwung der Branche nach der Krise führen.

Die philippinische Statistikbehörde veröffentlichte in 2019, dass die peripheren Regionen wie Calabrazon mit einem Neubauanteil von 18,2%, Central Visayas mit 15,3% und Illocos mit 9,9% vor dem Mega-Ballungsraum Metro Manila die Statistiken der geplanten Neubauten anführen. Die genannten Gebiete besitzen großes Off-Grid-Solar- und Energiespeicherpotenzial. Das gleichermaßen wachsende Interesse von philippinischer Seite an Datenloggern, Montagesystemen, Testern, Sensoren, Detektoren, Transformatortechnologie, Installationstechnik, Training und Software für Steuerung, Visualisierung, Simulation und Optimierung für Solarinstallationen bietet optimale Geschäftsmöglichkeiten für deutsche kleine und mittlere Unternehmen (KMUs).

Weiterführende Informationen

  • AHK-Geschäftsreise optional mit Finanzierungsberatung

    Veranstaltung: Eigenversorgung mit Erneuerbaren im Hotel- & Gastgewerbe in Offgrid-Gebieten mit PV-Hybrid & Energiespeichern

    26.04.2021 –29.04.2021
    Online

    Öffnet Einzelsicht