Navigation

Wasserstoff

Energieinfrastruktur und Wasserstoffspeichertechnologien AHK-Geschäftsreise

Einleitung

Beginn: 22.03.2021
Ende: 26.03.2021
Ort: Online
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieinfrastruktur, Wasserstoff, Energiespeicher
Zielmarkt: Australien
Zielregion: Ozeanien/Australien

Vom 22.03. bis 26.03.2021 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Energieinfrastruktur und Wasserstoffspeichertechnologien in Australien (online) statt.

Teilnahme

Während einer eintägigen Online-Fachkonferenz am 22.03.2021 präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen „Made in Germany“ dem australischen Fachpublikum, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammensetzt.

An den darauffolgenden Tagen organisiert die Deutsch-Australische Handelskammer individuelle Termine mit australischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Kontaktwünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Fragebogens mit der AHK genauestens abgestimmt.

Marktchancen bieten sich v. a. für Projektentwickler, Technologieanbieter, Ingenieurdienstleister und Zulieferer im Bereich Energieinfrastruktur sowie Wasserstoffspeichertechnologien.

Für die Teilnahme an dieser AHK-Geschäftsreise wird aufgrund der Änderungen in der Durchführung kein Eigenbeitrag erhoben.

Der Anmeldeschluss ist der 22.01.2021.

Informationen zum Zielmarkt

Die Zunahme von erneuerbaren Energien stellt neue Herausforderungen für Australiens Energieinfrastruktur dar. Neben dem Neu- und Ausbau bestehender Übertragungsleitungen wird die Energiespeicherung wichtiger. Dieser Bedarf birgt Marktchancen für Unternehmen, die bereits Erfahrungswerte sowie das notwendige technische Fachwissen im Bereich Energieinfrastruktur mitbringen.

Des Weiteren erlebt im Speziellen die Hydrogenbranche in Australien eine positive Entwicklung. Die Hydrogen Working Group des Council of Australian Government erarbeitete eine Strategie, um Australien bis 2030 zu einem führenden Wasserstoff-Produzenten und -Exporteur zu entwickeln. Als Vorteile dienen vor allem der Reichtum an Energieressourcen, die bestehende Infrastruktur für Flüssiggas (kann teilweise für Wasserstoffsektor verwendet werden) sowie die etablierten Handelsbeziehungen mit Asien. Diese Dynamik bietet Chancen für deutsche Unternehmen, die sich für Australien empfehlen wollen, um die Entwicklung in den nächsten Jahren voranzutreiben um vor allem das in Australien formulierte Ziel von „H2 under 2“ (1kg H2 unter 2 AUD) zu erreichen.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der AHK Australien und der energiewaechter GmbH, einem Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zur Teilnahme und Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Marta Cavalli (energiewaechter). Bezüglich marktspezifischer Fragen sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an die AHK Australien wenden.

Anmeldung