Navigation

Industrie- und Gewerbeeffizienz

Energieeffizienz in der Industrie mit Fokus auf Automatisierung und Digitalisierung in Ungarn AHK-Geschäftsreise

Einleitung

Beginn: 21.06.2021
Ende: 25.06.2021
Ort: Budapest, Ungarn
Anwendungsfeld/ Technologie: Industrie- und Gewerbeeffizienz
Zielmarkt: Ungarn
Zielregion: Europa, Nordosteuropa, EU

Vom 21.06. bis 25.06.2021 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Energieeffizienz in der Industrie mit Fokus auf Automatisierung und Digitalisierung nach Budapest, Ungarn statt.

Sollte sich zum Anmeldeschluss herausstellen, dass die Reisetätigkeiten nach Ungarn und/oder aus Deutschland heraus noch eingeschränkt sind, werden wir die AHK-Geschäftsreise auf ein virtuelles Format umstellen. Ihre individuellen Gesprächstermine und B2B-Meetings werden auch weiterhin von der AHK in Absprache mit Ihnen organisiert.

Teilnahme

Während einer eintägigen Fachkonferenz am 22.06.2021 in Budapest präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen „Made in Germany“ dem ungarischen Fachpublikum, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammensetzt.

An den darauffolgenden Tagen organisiert die Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer individuelle Termine bei ungarischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Kontaktwünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Fragebogens und durch die persönliche Beratung mit der AHK abgestimmt.

Chancen bieten sich v. a. für Hersteller und Dienstleister aus folgenden Bereichen:

  • Produkte und Lösungen für Fabrik- und Fertigungsautomation
  • Mess- Steuer- und Regelungstechnik
  • Lösungen für Prozess- und Anlagenautomation
  • Digitalisierung
  • voll- bzw. halbautomatische Sondermaschinen
  • Produkte für Maschinensteuerung und -integration
  • Softwarelösungen
  • Wärmetauscher
  • Prozesswärmetechnik
  • Einsparungen in den technologischen Prozessen
  • Pumpen
  • Nutzung von Abwärme
  • Ventilatoren

Der Anmeldeschluss ist der 23.04.2021.

Informationen zum Zielmarkt

Zwar hat sich die Energieeffizienz in Ungarn in allen Sektoren der verarbeitenden Industrie verbessert, jedoch ist sie im Vergleich stets den westeuropäischen Ländern unterlegen. Die Steigerung der Energieeffizienz ist in den vergangenen Jahren immer deutlicher in den Fokus gerückt und diese Entwicklung hält für deutsche Unternehmen Chancen bereit, da ein bedeutender Anteil der benötigten Produkte durch Importe abgedeckt wird.

Digitalisierung und Automatisierung nehmen in den Investitionen der Unternehmen eine immer größere Rolle ein. Die Bedeutung der Industrie 4.0 wird in der ungarischen Industrie immer mehr anerkannt. Der Markt für entsprechende Lösungen wächst rasant. Die stärksten Impulse für Industrie 4.0-Lösungen gehen von der Automobil- und Zulieferindustrie aus. Sie macht rund ein Viertel der ungarischen Industrieproduktion aus. Kosten- und Qualitätsdruck treibt die Nachfrage nach modernen und energieeffizienten Produktionslösungen sowie Industrie-4.0-Technologien voran.

Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der AHK Ungarn und der energiewaechter GmbH, einem Durchführer der Exportinitiative Energie. Bei Fragen zur Teilnahme und Anmeldung auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Paul Stolz (energiewaechter). Bezüglich marktspezifischer Fragen sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an die AHK Ungarn wenden.

Anmeldung

Publikationen