Navigation

Energieerzeugung

Erneuerbare Energien in touristischen Gebieten in Ecuador Informationsreise

Einleitung

Beginn: 29.11.2021
Ende: 02.12.2021
Ort: Online
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieinfrastruktur, Energieerzeugung, Solarenergie, Bioenergie, Windenergie, Energiespeicher
Zielmarkt: Ecuador
Zielregion: Amerika, Südamerika

Vom 29.11. bis 02.12.2021 findet eine Informationsreise zum Thema „Erneuerbare Energien in touristischen Gebieten in Ecuador“ statt.

Teilnahme

Neben einer halbtägigen Auftaktveranstaltung besucht die Delegation virtuell ausgewählte Referenzprojekte sowie Best-Practice-Beispiele deutscher Unternehmen, um sich so aus erster Hand über hiesige Technologien und Lösungen im Bereich erneuerbare Energien für die in Ecuador touristisch relevanten Regionen zu informieren. Im Fokus stehen daher vor allem dezentrale Lösungen, nachhaltige Lösungen für Anwendungen im Bereich der Mobilität neben Technologien und Dienstleistungen für touristische Einrichtungen und Hotels selbst.

Deutsche KMU, die Lösungen und Technologien diesem Bereich anbieten, können sich an dieser Veranstaltung als virtuelles Besuchsobjekt beteiligen. Sie gewähren der Delegation exklusive Einblicke, die den Wissens- und Technologietransfer zwischen den Ländern und erste Kontakte für potenzielle Kooperationen fördern. Branchenexperten und -expertinnen sowie Vertreter und Vertreterinnen deutscher Unternehmen aus den Bereichen Produktion, Speicherung und Mobilität sind herzlich eingeladen, der Delegation Einblicke in ihre Anwendungen und Projekte zu bieten.

Der Anmeldeschluss ist der 04.10.2021.

Informationen zum Zielmarkt

In Ecuador beträgt der Anteil der Erneuerbaren Energien aktuell rund 8% am Gesamtenergiemix. Hiervon speisen sich rund 88,39% aus Wasserkraft, die restlichen 1,45 % stammen aus den s.g. nicht konventionellen Erneuerbaren Energien. Die Entwicklungsziele der Regierung sind ehrgeizig, so soll bis 2027 der Anteil der erneuerbaren Energien rund 90% betragen. Hierzu werden bereits verschiedene Instrumente, wie das Gesetz zur Förderung von Erneuerbaren sowie der nationale Plan für Energieeffizienz gefördert.
Für die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen und zur Förderung von erneuerbaren Energien hält die ecuadorianische Regierung regelmäßig Ausschreibungen. Diese sind auch auf die touristischen Gebiete des Landes zugeschnitten, die oftmals abgelegen sind und ökologisch wertvoll, und somit besondere Ansprüche haben – insbesondere an Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien. Weiterhin werden aktuell Modernisierungsprojekte vor allem in der Tourismusindustrie vorangetrieben.

Potenziale für deutsche Unternehmen und Investoren bestehen für alle Erneuerbare-Energien-Technologien. Für den touristischen Bereich sind insbesondere die Erzeugung und Speicherung von Bio- und Solarenergie relevant, die netzferne Stromversorgung mit Offgrid-Lösungen sowie der Bereich nachhaltige Mobilität inkl. Speicher. Die Nischen sind in Ecuador jedoch vielfältig und versprechen daher darüber hinaus hohe Entwicklungschancen.

Organisation und Ansprechpartner

Die Informationsreise wird organisiert von der eclareon GmbH, einem Durchführer der Exportinitiative Energie, in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Ecuadorianischen Industrie- und Handelskammer (AHK Ecuador). Bei Fragen zur Teilnahme auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Madlen Vohrer, eclareon GmbH.

Veranstaltungen

  • Informationsveranstaltung

    Veranstaltung: Dezentrale Energieversorgung mit erneuerbaren Energien in Ecuador

    1. Quartal 2022
    Online

    Öffnet Einzelsicht
Externe Veranstaltungen

Möchten Sie Ihre Veranstaltung bewerben?

Teilen Sie uns Ihre Veranstaltung zum Thema Export klimafreundlicher Energielösungen mit. Gerne veröffentlichen wir diese nach redaktioneller Prüfung in unserem Veranstaltungskalender.

Mehr erfahren