Navigation

Energieerzeugung

Gewerbliche Eigenversorgung und Mini-Grids (mit Fokus auf Solarenergie) in Sambia und Simbabwe Energie-Geschäftsreise optional inkl. Finanzierungsberatung

Einleitung

Beginn: 19.09.2022
Ende: 23.09.2022
Ort: Sambia
Anwendungsfeld/ Technologie: Energieerzeugung, Solarenergie
Zielmarkt: Sambia, Simbabwe
Zielregion: Afrika, Südliches Afrika

Teilnahme

Während der Fachkonferenzen am 19.09.2022 in Lusaka und am 22.09.2022 in Harare haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem Fachpublikum aus Sambia und Simbabwe zu präsentieren, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammensetzt. Zwischen den beiden Fachkonferenzen organisiert die AHK Südliches Afrika für jedes Unternehmen individuelle Termine bei lokalen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern in beiden Ländern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Die Veranstaltung richtet sich besonders an Hersteller und Anbieter von:

PV-Anlagen und -Komponenten
• Stromspeicher-Technologien
• Betreibermodelle
• Technologien zur energetischen Verwertung von Biomasse

Anmeldeschluss ist der 25.07.2022.

Information zum Zielmarkt

In Sambia hat die Photovoltaik das stärkste Wachstumspotenzial für Erneuerbare. IPPs zur Netzeinspeisung, Mini-Grids, Micro-Grids und die Eigenversorgung für Gewerbe und Industrie weisen wachsendes Potenzial auf, bedingt durch die steigenden Strompreise im Land. So soll die netzgebundene Photovoltaik in den kommenden Jahren bzw. bis 2030 um rund 1,5 GW erweitert werden. Aufgrund der anhaltenden Stromknappheit und weiterhin unabsehbarer Tarifsteigerungen bestehen auch in Simbabwe Projektpotenziale, vor allem im Bereich der Eigenversorgung von exportorientierter Industrie und Gewerbe sowie der Landwirtschaft.

Organisation und Ansprechpartner

Die Veranstaltung wird organisiert von der Renewables Academy (RENAC) AG, einem Durchführer der Exportinitiative Energie, gemeinsam mit der AHK Südafrika. Bei Fragen zur Teilnahme auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Sofia Karimi (RENAC AG)

Anmeldung

Publikationen

Weiterführende Informationen